Ein Buch ist wie ein Freund

Die Klasse 5b des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach bereitete sich auf vielfältige Weise, unter anderem durch einen Besuch der Buchhandlung Greif, eine Kunstaktion und ein Literaturfrühstück, auf den Welttag des Buches vor. (Fotos : p)

Eberbach. (pm) Auf den Welttag des Buches am 23. April 2011 hat sich die Klasse 5b des Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG) Eberbach in diesem Jahr ganz besonders intensiv vorbereitet. Auf die Frage, was Bücher für den Einzelnen bedeuten können, kamen erstaunliche Kommentare von den Jungen und Mädchen: „Ein Buch ist wie Freund, der mir die Langeweile vertreibt und jederzeit für mich da ist.“, „Ein Buch ist wie Haus, in dem ich mich gemütlich einrichten kann.“, „Ein Buch ist wie Vogel, der mir die Welt zeigt.“ oder auch: „Lesen ist toll, weil ich mich dabei in andere Welten träumen kann.“

Anschließend wurde dem Projekt rund um die Themen „Buch“ und „Lesen“ ein ganzer Schulvormittag gewidmet, an dem sich die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung ihrer Deutschlehrerin Andrea Kodeda-Weißmann künstlerisch mit Büchern auseinandersetzten: Alte Bücher durften nach Herzenslust „eingegipst“ und danach bemalt und weiterverarbeitet werden. Dabei war es die Aufgabe, Figuren und Gegenstände, die in den Lieblingsbüchern der Kinder eine Rolle spielten, plastisch aus den Gipsbüchern herauswachsen zu lassen. So entstanden Buchobjekte zu Harry Potter, Lola, Narnia, Beast Quest, den Superpiraten, den Gespensterjägern und vielen anderen beliebten Jugendbüchern.

Ganz „nebenbei“ wurden mit großer Begeisterung auch noch Lesezeichen, Spezialbrillen und Büchermonster gestaltet. Ein „Literarisches Frühstück“ mit Gespensterjäger-Keksen, dem Hexenhaus aus Hänsel und Gretel, der Kokosnuss aus Robinson Crusoe und vielen anderen Leckereien rundete die Aktivitäten ab, bevor die Klassen 5b, 5c, 5d und 6b die Buchhandlung Greif besuchten, um dort von F. Trussina-Greif viele Informationen zum Beruf des Buchhändlers und den betrieblichen Ablauf eines Buchladens zu erhalten. Nach einer Führung durch die Bücherregale und einem Bücher-Quiz bekamen alle Leseratten noch ein Buchgeschenk. Die Buchobjekte können übrigens in den nächsten Tagen im Schaufenster der Buchhandlung Greif betrachtet werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: