Nach Rückstand war die Luft raus

SV Schefflenz – SV Eintracht Nassig 3:0 (1:0)

Schefflenz. (ck) Einen verdienten Heimsieg konnte die 1. Mannschaft der SV Schefflenz gegen den SV Nassig einfahren. Die Gäste begannen stark, doch nach der Führung der SVS hatte die Heimmannschaft alles Griff.

Die Gäste aus Nassig gingen beherzt ins Spiel und hatten in der Anfangsphase klare Feldvorteile. Die beste Chance in dieser Phase vereitelte Markus Bahner für den geschlagenen SVS-Keeper Scheuermann kurz vor der Linie. Es dauerte seine Zeit bis die SV Schefflenz ins Spiel kam, doch dann hatte man zwei sehr gute Möglichkeiten.
Zuerst scheiterte Sebastian Schäfer am gut reagierenden Gästekeeper Schwind und Florian Kircher an seinen Nerven. In der 33. Spielminute die Führung für den SVS. Sören Mohr mit einem genauen Zuspiel auf Sebastian Schäfer und dieser ließ dieses Mal Schwind keine Abwehrchance und vollstreckte zur 1:0-Führung. Die Gäste wirkten danach ein wenig geschockt, denn es kam danach wesentlich weniger als in der Anfangsphase. Sören Mohr hätte per Kopf für die SVS erhöhen können, doch es blieb bei der knappen Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel bliebt die SVS gefährlicher, da die Gäste nach dem Führungstreffer der SVS nicht mehr richtig ins Spiel kamen. In der 57. Spielminute stand Sebastian Schäfer
richtig und vollstreckte zum 2:0. Danach war von den Gästen gar nichts mehr zu sehen und der SVS übte sich im Konterchancen vergeben. Sören Winter brachte das Kunststück innerhalb
weniger Sekunden zweimal fertig, frei vor dem Gästekeeper zu vergeben. In der 88. Spielminute dann doch noch das 3:0 als Sebastian Schäfer den Ball Tobias Ruppert mustergültig auflegte und dieser zum 3:0 Endstand verwandelte.

Aufstellung:
SVS: M. Scheuermann, V. Körber, U. Leist, S. Winter,
S. Galm, F. Kircher (82. T. Ruppert), M. Bahner, S. Schäfer, S. Mohr (66. B.
Kircher), T. Link, M. Runkel.

SVN: M. Schwind, N. Diehm, A. Kempf (46. R. Correira),
C. Semmler, J. Stephan (67. M. Kempf), T. Lausecker, S. Ebeling (76. K.
Winzenhöler), J. Klein, C. Giuffrida, P. Anhölcher, N. Goll.

Tore: 1:0 S. Schäfer (33.), 2:0 S. Schäfer (58. ), 3:0 T. Ruppert (88.)
Zuschauer: 200
Schiedsrichter: Mathias Fahrer (Bretten)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: