Engagiertes Derby in Wagenschwend

SV Wagenschwend – SV Robern 1:1

Wagenschwend. (kbd) Zu Beginn wurde den Besuchern ein engagiertes Derby geboten und beide Teams spielten mit Tempo auf den Führungstreffer, der jedoch keiner Seite gelang.

Nach 25 Minuten verflachte die Partie zusehends und die Akteure suchten ihr Heil mit langen Bällen, die allerdings wenig Gefahr brachten, sodass torlos die Seiten gewechselt wurden.

Starker Beginn dann für den SVW und Glück für den Gast, der in der 49. Minute zweimal auf der Torlinie klären musste. Im Gegenzug das 0:1, als der SVW nach Torwart-Abwehr den Ball von der Linie schlug, der Linienerichter aber zur Überaschung von Freund und Feind auf Tor entschied und der Schiri dem Hinweis seines Assistenten Folge leistete.
Die Platzherren bemühten sich um den Ausgleich, ohne zunächst zwingend zu wirken. In der 68. Minute vergab Unseld eine aussichtsreiche Konterchance. Besser machte es zwei Minuten später Thomas Roos, dem mit der Pike das 1:1 gelang. Jetzt drängte der SVW mächtig auf den Sieg und Torwart Walter rettete in der 84. Minute prächtig gegen den durchgebrochenen Meier, kurz daran hatten Steck und Schad die Entscheidung auf dem Fuß, während der starke Kindorf einen letzten Roberner Konter blockte.

Für den Gast aufgrund der Wagenschwender Großchancen ein etwas glücklicher Punkt, der gleichwohl nicht unverdient erkämpft wurde.   

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: