25 Jahre Tschernobyl

Demonstration am AKW Neckarwestheim

Obrigheim/Neckarwestheim. (gp) Am 26. April jährt sich die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl zum 25. Mal. Inzwischen gibt es ein weiteres Atomunglück in Fukushima. Das Aktionsbündnis Atommüll-Lager Obrigheim ruft zusammen mit anderen Organisationen am Ostermontag, 25. April zur Demonstration am Atomkraftwerk Neckarwestheim auf. Dort soll an die von den Atomkatastrophen betroffenen Menschen in den Regionen um Fukushima und Tschernobyl gedacht werden. Als Konsequenz aus den Katastrophen wird an die Politik die Forderung gerichtet, endlich die Wende hin zu einer nachhaltigen, dezentralen und bürgernahen Energieversorgung in Angriff zu nehmen und die Atomkraftwerke abzuschalten.
Treffpunkt ist am Ostermontag, den 25. April um 11:30 Uhr zum Fahrkartenkauf am Bahnhof Mosbach-Neckarelz, Abfahrt ist um 11:54 Uhr nach Kirchheim/Neckar.
Mahnwache in Obrigheim
Der 25. Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl ist Anlass, an die Menschen in den Atomunglücksregionen Fukushima und Tschernobyl zu denken. Das Aktionsbündnis Atommüll-Lager Obrigheim beteiligt sich am Ostermontag, 25. April an der Mahnwache in Mosbach ab 18:00 Uhr und ruft zur anschließenden Mahnwache am Atomkraftwerk Obrigheim auf. Dort lagert weiterhin auf unbestimmte Zeit der Atommüll aus dem Betrieb des Kraftwerks und birgt Gefahren für die Umgebung. Die Mahnwache soll auch an das weltweit ungelöste Problem der Atommüll-Endlagerung erinnern.
Ort und Zeit der Mahnwache: Ostermontag, 25. April ab 19:30 Uhr am Atomkraftwerk Obrigheim. Zur Fahrt nach Obrigheim können nach der Mahnwache in Mosbach Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Spendenaktion in der Region:
Gambare Nippon!
Infos im Internet:
www.ausgestrahlt.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: