Neue Anlagen bereichern Schefflenz

Der Ausbau des Feldweges mit gepflastertem Gehweg sowie Wegseitengraben zum Friedhof in Oberschefflenz gehörte zu den Baumaßnahmen, die im Rahmen des aktuellen Flurneuordnungsverfahrens in Schefflenz durchgeführt und jetzt bei der Bauabnahme der Gemeinde übergeben wurden. Mit dabei waren der TG-Vorsitzende Hardy Schwalb (links) sowie Vertreter der Gemeinde Schefflenz, des Fachdienstes Flurneuordnung und Landentwicklung sowie der Baufirma. (Foto: LRA)

Schefflenz. (lra) Dieser Tage stand die Abnahme von Baumaßnahmen der Teilnehmer-gemeinschaft (TG) Schefflenz (Straße) an. Mit dabei waren Vertreter der TG, des Verbandes der Teilnehmergemeinschaften (VTG) Baden-Württemberg, der Baufirma Bokmeier, der Gemeinde Schefflenz und des Fachdienstes Flurneuordnung und Landentwicklung des Landratsamtes Neckar-Odenwald-Kreis.

Dieses Bauprogramm hat seinen Fokus auf die Ortsränder von Ober-, Mittel- und Unterschefflenz sowie von Kleineichholzheim gelegt. Dort ging es um die Wiederherstellung oder Neuanlage von Feld-, Geh- und Radwegen, um Wasserbaumaßnahmen, Gewässerrenaturierungen und um die Neuanlage eines Parkplatzes beim Friedhof in Oberschefflenz. Dazu kamen Ortgestaltungsmaßnahmen in Unterschefflenz.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Neue Anlagen bereichern Schefflenz “ url=“//www.nokzeit.de“] Die Durchführung der Bauarbeiten wurde von der TG bereits im Sommer 2009 an die Baufirma Bokmeier aus Markelsheim vergeben. Bei einem Kostenumfang von rund 650.000 Euro umfasste der Auftrag im Einzelnen: Wegebaumaßnahmen in Asphalt und Schotter, die Anlage von Grünwegen, Grabenbaumaßnahmen, die Anlage und Instandsetzung von Ortsstraßen und Gehwegen (z.B. zum Friedhof in Oberschefflenz und zum Bahnhof in Kleineicholzheim) und außerdem ökologische Verbesserungen am Auerbächle in Oberschefflenz und anderen Gräben. Konkret wurden rund 3,4 km Schotterwege, rund 2,6 km Asphaltwege, rund 200 m Grünwege, rund 1,3 km untergeordnete Wassergräben, rund 450 m Gehwege und rund 220 m Ortsstraßen hergestellt.

Die Fertigstellung der Maßnahmen hatte sich vor allem infolge schlechter Witterung etwas verzögert. Dennoch waren die Anwesenden bei der Bauabnahme überaus zufrieden mit der „gelungenen und ansprechenden Ausführung aller Maßnahmen“. Die neu geschaffenen Anlagen bereichern die Gemeinde Schefflenz ungemein, war die einhellige Meinung.

Mit dem Dank des TG-Vorsitzenden Hardy Schwalb und der Vertreter der Gemeinde Schefflenz Muthny und Sommer an die Baufirma Bokmeier für die gute Arbeit, an die Bauhelfer der TG Reiter und Nickel, an den Bausachbearbeiter Baumann und die Vertreter des Fachdienstes Flurneuordnung und Landentwicklung für das Management und die Aufsicht endete diese Bauabnahme.

Der nächste Schritt dieses Flurneuordnungsverfahrens sieht noch 2011 den Ausbau der Ortstraßen Klinge, Hintere Klinge und Karchgäßlein in Unterschefflenz vor.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: