Bürgerstiftung überreichte Spenden

von Liane Merkle

Mudau. „Schöner kann eine Amtübernahme ja gar nicht beginnen“, so Wilhelm Schwender als neuer Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Mudau im Rahmen der feierlichen Spendenübergabe 2011 an fast alle Antragssteller im Bürgersaal des Rathauses.

Nachdem er die breit gefächerten Zielsetzungen der Stiftung erläutert hatte, die grundsätzlich alle Projekte unterstützt, die das Gemeinwohl fördern, fiel dem Bürgermeister a. D. die schöne Aufgabe zu, die geförderten Projekte zu erklären (wir berichteten) und die Fördermittel zu überreichen.

So konnte Willi Müller als Geschäftsführer der Herausgeber-GbR des neuen Mudauer Jahrbuchs 500 Euro entgegen nehmen. Als Vorsitzender des Musikvereins „Harmonie 1872“ Mudau erhielt Norbert Banschbach einmalig für das Projekt „musikalische Früherziehung“ an der örtlichen Schule den gleichen Betrag und Donebachs Ortsvorsteher Franz Brenneis für den 1. Ostermarkt mit Osterhasendorf 300 Euro. An Sabine Friedel als Vertreterin der „Macher“ des Sommerferienprogramms (Jugend-FFW, -DRK und –TSV) gingen 200 Euro. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Klemens Herkert konnte für den barrierefreien Zugang zum Pfarrheim 500 Euro entgegen nehmen. Und zu Recht freute sich Ralf Hauk als 1. Vorsitzender des TSV Mudau über die stolze Bezuschussung in Höhe von 2.000 Euro für den Erhalt der intensiven Jugendsportförderung.
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Bürgerstiftung überreichte Spenden“ url=“//www.nokzeit.de/?p=11590„] Im Namen der glücklichen Spendenempfänger dankte Norbert Banschbach der Bürgerstiftung für den wohl tuenden Geldsegen. Man werde sich alle Mühe geben, um dem Vertrauen von Kuratorium und Vorstandschaft der Stiftung gerecht zu werden. Kuratoriumsvorsitzender Dr. Norbert Rippberger hatte als „Hausherr“ die Feierstunde eröffnet und gab ihr mit der offiziellen Verabschiedung von Roland Grimm als Vorstandsvorsitzender noch einen besonderen Touch.

Als äußeres Zeichen der Dankbarkeit überreichte er dem gleichzeitig neuen Kuratoriumsmitglied zwei Gutscheine für das Schloßkonzert Waldleiningen und würdigte den ehemaligen Pädagogen als „richtigen Mann an der richtigen Stelle“ als man mit der Bürgerstiftung von sieben Jahren Neuland betrat. Mit ruhiger und überlegter Hand habe er die Bürgerstiftung auf einen guten Weg gebracht und in Wilhelm Schwender einen würdigen Nachfolger gefunden.

wpid-Buergerstiftung-ueberreichte-Spenden-2011-04-20-13-22.jpg
Unser Bild zeigt die Vorstandschaft, das Kuratorium und die glücklichen Spendenempfänger. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: