Große Kunstwerke von kleinen Klecksen

Monika Kretz zeigt auch (v.l.) Simon, Fabian und Lukas, wie sie mit verschiedenen Materialien und Farben ein Selbstbild gestalten können. (Foto: Hans-Peter Waldherr)

Mosbach/Buchen. (da) Kinder können ihre Kreativität schon früh entdecken und entwickeln. Zeigen werden das auch die Mädchen und Jungen des Schulkindergartens „Die Kleckse“ der Johannes-Diakonie in Mosbach auf der Regionalen Schulkunstausstellung 2011.

Seit Anfang des Jahres gestalten sie lebensgroße Selbstbilder aus Holz, Stoff und mit Farbe. Noch arbeiten sie an diesen. Dabei steht ihnen Monika Kretz von der Kunstbackstube in Mosbach zur Seite. Mit der freischaffenden Malerin tauchen die kleinen Künstler in die Welt der Farben und Formen ein. Das Thema haben sich die Mädchen und Jungen selbst ausgesucht. In ihren kleinen Händen und vor allem mit Eitemperatechnik nehmen die großen Selbstbildnisse weiter Gestalt an. Zu sehen sind die Werke vom 9. bis 27. Mai auf der Regionalen Schulkunstausstellung 2011 im Kreiskrankenhaus Buchen.

Der Schulkindergarten „Die Kleckse“ ist eine Frühfördereinrichtung im Neckar-Odenwald-Kreis für Kinder mit besonderem Förderbedarf ab dem Alter von 2 Jahren. Hier unterstützt ein Fachteam Kinder dabei, Entwicklungsverzögerungen in Bereichen wie Motorik, Sprache und kognitive Fähigkeiten aufzuholen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: