122 Clubs aus ganz Europa im Bauland

Osterdance der „Yellow Rabbits“ SDC Seckach

von Liane Merkle

Seckach. Als mittlerweile größtes Square Dance Events im süddeutschen Raum hat sich der Osterdance des „Yellow Rabbits“ SDC Seckach bereits europaweit einen hervorragenden Namen erarbeitet. Je nach Wetterlage – und die war an diesem Osterwochenende wirklich supergut – gibt es bis zu drei Tanzmöglichkeiten gleichzeitig. Einmal in der Seckachtalhalle, in der Aula der Seckachtalschule und im Freien zwischen beiden Hallen. Grundsätzlich stehen vier erfahrene Caller zur Verfügung.

Neben dem Master of Ceremonie Jörg Mehlhase (Seckach) waren dies Lars-Inge Karlsson aus Dänemark, Steffen Knott aus Dortmund und Tommy Schneeberger aus Darmstadt. Bereits am Sonntagabend hatten sich 30 Tanzpaare zum Einstimmen beim Clubabend mit Präsidentin Helga Mehlhase eingefunden.

Natürlich auch, um am nächsten Morgen pünktlich zur Hallenöffnung und zum Warm up vor Ort zu sein. Schließlich wissen Insider, wie begehrt dieser Osterdance mit sage und schreibe zehn Stunden Tanzvergnügen nonstop unter den Square-Dance-Infizierten ist.

So konnte man auf den überfüllten Parkplätzen deutsche Kennzeichen von Hamburg bis Garmisch-Partenkirchen ausmachen, aber auch aus Österreich, den Niederlanden, Dänemark oder der Schweiz. Und beim Grand March wurde deutlich, dass an diesem Montag 122 Clubs in Seckach vertreten waren.

Darüber hinaus konnten Präsidentin Helga Mehlhase und Bürgermeister Thomas Ludwig aber auch die VIPs der Square-Dance-Scene begrüßen, darunter Wolfgang Daiss als Präsident und Peter Budsky als Schatzmeister sowie weitere Mitglieder aus der Vorstandschaft des Square Dance Dachverbands EAASCC mit Sitz in Berlin.
Außerdem vom Dachverband der Caller mit Sitz in Bonn unter anderem den Vizepräsidenten Steffen Knott und Schatzmeister Jörg Mehlhase. Helga Mehlhase übernahm die schöne Aufgabe, Präsente als Dankeschön an die vier Caller des Tages, an jeden 100. Teilnehmer sowie an zwei Geburtstagskinder zu verteilen.

Dabei richtete sie ein Wort des Dankes an ihre Helfer aus eigenen Reihen und denen des jungen Chores JEZIMUS und macht aufmerksam auf den Anfängerkurs, der Anfang Mai in Seckach beginnen wird.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: