Meisterschaften im Rettungsschwimmen

06.-08. Mai 2011 in Mosbach

Mosbach. (pm) Am 06.-08. Mai 2011 ist es so weit: 850 Teilnehmer treffen sich zu den 35. Badischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen. Unter der Schirmherrschaft von Mosbachs Oberbürgermeister Michael Jann und Landrat Dr. Achim Brötel werden an zwei spannenden Wettkampftagen die Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften ausgeschwommen.

Der DLRG Bezirk Frankenland, die DLRG-Gruppe Mosbach und die DLRG-Jugend Baden richten diese Großveranstaltung gemeinsam aus. Die Schwimmwettkämpfe werden im Hallenbad Mosbach ausgetragen, die weitere Disziplin der Herz-Lungen- Wiederbelebung wird in der Pestalozzi Realschule stattfinden.

Untergebracht sind die Teilnehmer in der Pestalozzi Realschule sowie im Nicolaus-Kistner-Gymnasium. Für die Unterkunft der Helfer steht die Ludwig-Erhard-Schule zur Verfügung.
Für den Rettungssport begeistern sich in Deutschland immer mehr Athleten. Über 30.000 DLRG-Mitglieder sind Rettungssportler, Tendenz steigend. Allein in Deutschland gibt es über
600 Spitzensportler im Rettungsschwimmen, die erfolgreich an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnehmen. Aber „Rescuing“, so der neudeutsche Begriff für den Rettungssport, bedeutet nicht nur Spaß am harten Leistungssport: Jugendliche werden darüber hinaus durch den Rettungssport für die humanitären Ziele der DLRG sensibilisiert und für das Rettungsschwimmen begeistert. Im Ernstfall helfen die Erfahrungen und die permanente Übung, Menschenleben in Notsituationen zu retten. Die einzelnen Disziplinen erfordern Schnelligkeit, Ausdauer, Geschick, Kraft und viel Technik – Leistungen, die auch im praktischen Wasserrettungsdienst gefordert und unabdingbar sind.

Deshalb sind die verschiedenen Disziplinen in höchstem Maße an die Praxis angelehnt. Die im Wettkampfsport verwendeten Geräte finden auch im alltäglichen Einsatz als Rettungsgeräte ihre Verwendung. Der Gurtretter, vielen in ähnlicher Form aus Fernsehserien wie „Baywatch“ als Rettungsboje bekannt, wird im Wasserrettungsdienst eingesetzt, um in Not geratene Schwimmer vor dem Ertrinken zu retten. Dieses Rettungsgerät kommt auch im Wettkampf zum Einsatz.

Doch an den Landesmeisterschaften geht es nicht um Sport und Wettkampf alleine: Für die Teilnehmer ist es ebenso wichtig, alte Freunde und Bekannte wieder zu treffen, die sie im Laufe der Zeit bei zahlreichen Wettkämpfen oder anderen Veranstaltungen der DLRG-Jugend Baden wie dem Pfingstzeltlager, dem Landesjugendtreffen oder auf einem der zahlreichen Lehrgänge und Freizeiten kennen gelernt haben.

Daher erwartet die Teilnehmer neben den Wettkämpfen auch ein vielfältiges Programm mit verschiedenen Workshops, Sportprogramm, Exkursionen und ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Abendprogramm. In der Tat ist an diesem Wochenende in Mosbach einiges geboten, so dass den Teilnehmern auch zwischen den Wettkämpfen mit Sicherheit nicht langweilig wird

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: