Sechs Toren und Vertragsverlängerung

SV Wagenschwend – SV Neunkirchen 3:3

Wagenschwend. (bd) Ein zwar torreiches, aber äußerst mäßiges Fußballspiel bekamen die Zuschauer in Wagenschwend geboten, bei dem beide Mannschaften weit unter ihren Möglichkeiten blieben. Die Gastgeber hatten ihre beste Phase in den ersten 20 Minuten und gingen leistungsgerecht durch Dirk Schäfer mit 1:0 in Führung. Dann riss der Faden, in der Folge nutzte Marcel Elsässer einen Abwehrfehler in der Innenverteidigung zum Ausgleich. Die Pausenführung gelang dem Gast durch Jens Bauer, der einen an Mifka verursachten Foulelfmeter verwandelte. Die zweite Hälfte bot 35 Minuten fußballerische Magerkost, dann wurde es nochmals dramatisch. Nachdem Niki Klotz in der 84. Minute einen sehenswerten Angriff über rechts zum Ausgleich eingeköpft hatte erzielte 90 Sekunden später Patrick Meier mit einem Gewaltschuss aus kurzer Distanz das 3:2, das Spiel schien gedreht. Doch erneut unterlief einem SVW-Verteidiger kurz vor dem Schlusspfiff ein unglücklicher Querschläger, den die Gäste zum glücklichen Ausgleich verwerteten.

Bedeutsamer als der Punkt waren für den SV Wagenschwend die danach geführten Gespräche mit den Spielern – das gesamte Team bleibt auch in der kommenden Runde an Bord!

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: