SPD-Kundgebung in Binau

MdL Georg Nelius und G. Teßmer hoffen auf politische Erneuerung – „Tag der Arbeit“ mit neuen Perspektiven der Politik begangen

Binau. (rt) Bedingt durch neu in Kraft getretene gesetzliche Regelungen und den bevorstehenden Regierungswechsel in Baden-Württemberg setzten die beiden Mai-Redner in Binau,. der frühere Abgeordnete und Ortsvereinsvorsitzende Gerd Teßmer und der wiedergewählte Landtagsabgeordnete Georg Nelius auch neue Schwerpunkte in ihren Mai-Ansprachen.

Unter den zahlreichen Besuchern begrüßte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gerd Teßmer den SPD-Landtagsabgeordneten Georg Nelius, den Binauer Bürgermeister Peter Keller, die Vorsitzende des Sportkreises Mosbach Dr. Dorothee Schlegel, die Naturfreunde, die Vertreter der DGB-Gewerkschaft Verdi vom Bezirk Heilbronn-Franken mit Gabi Teichmann an der Spitze, die Vertreter der Binauer Verejne und die Abordnungen der SPD-Ortsvereine und SPD-Arbeitsgemeinschaften mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Jürgen Graner an der Spitze. Die SPD-Ortsvereine Diedesheim, Elztal, Haßmersheim, Hüffenhardt, Mosbach, Neckarelz, Neckargerach, Neckarzimmern, Waldbrunn und Zwingenberg waren mit Abordnungen vertreten.

Gerd Teßmer erinnerte in seiner Mai-Ansprache zunächst an die neue Öffnung Deutschlands für Arbeitskräfte aus den östlichen EU-Staaten, die man in Deutschland als Herausforderung und Chance sehen sollte. Die Frage dürfe nicht lauten „Werden nun Arbeitsplätze“ von einheimischen gefährdet ?“, sondern vielmehr „Sind wir bereit, die neuen Fachkräfte, die unsere Wirtschaft ja braucht, auch zu integrieren ?“ Dies könne auch damit verbunden werden, tarifgerechte Löhne oder Mindestlöhne für alle zur Pflicht zu machen. Gerd Teßmer machte deutlich, dass man nun auch in Baden-Württemberg darauf hoffe, eine zukunftsorientierte Regierung zu bekommen, die Nachhaltigkeit, Ökologie und umweltfreundliche Energiegewinnung zu Schwerpunkten ihrer Politik mache. Die Unterstützung von Familien und die Schaffung von gleichen Bildungschancen für alle brauchten auch mehr Unterstützung durch die Politik.

Dazu gehöre aber auch, dass die Bürger wieder mehr Bereitschaft zeigten, sich in die Gesellschaft und Dorfgemeinschaft einzubringen und ihrem Statt wieder mehr Vertrauen schenkten.

Der erst kürzlich in seinem Amt bestätigte Landtagsabgeordnete Georg Nelius sprach den eben erst geschlossenen grün-roten Koalitionsvertrag an, der aus Baden-Württemberg ein „Musterland guter Arbeit“ machen wolle. Dazu gehörten nicht nur die Einführung von Mindest- und Tariflöhnen durch ein „Tariftreue-Gesetz“, an dem sich alle öffentlichen Arbeitsvergaben zu orientieren hätten, sondern auch eine bessere Berücksichtigung des Elternwillens im Erziehungs-, Kindergarten- und Bildungsbereich, sondern auch die Schaffung und Förderung von umweltfreundlichen, zukunftsorientierten Energieträgern. Dabei müsse man aber auch Prioritäten setzen, um die übernommene Schuldenlast der Vorgänger-Regierung nicht weiter zu erhöhen. Der von einigen Unionspolitikern im Kreis als Schreckgespenst an die Wand gemalte Einführung der „Einheitsschule“ und der Einführung von „Großkreisen“ erteilte MdL Georg Nelius eine klare Absage.
Der Abgeordnete machte auch deutlich, dass ihm die Kontakte zur Bevölkerung, zu den Kommunen und ihren Vereinen ein selbstverständliches Anliegen sei.

Binaus Bürgermeister Peter Keller gratulierte Georg Nelius ganz offiziell zu seiner Wiederwahl und dankte dem SPD-Ortsverein Binau für das alljährliche Mai-Fest in der Siedlung, das weiterhin das einzige Dorffest in der Siedlung sei und damit zum Zusammenwachsen der beiden Ortsteile einen wichtigen Beitrag leiste. Er erhoffte sich von der zukünftigen Regierung eine Stärkung der Gemeinden, damit diese ihren Verpflichtungen und Aufgaben auch weiterhin nachkommen könnten. Dass sich für Binau die Erhaltung der Selbständigkeit segensreich ausgewirkt habe, könne jeder sehen, wenn er die Bevölkerungsentwicklung von Binau ansehe. Noch in diesem Jahr erreiche man mit der Einführung des DSL auch im Kommunikationsbereich endlich Anschluss an die moderne Technikwelt.

Mit einem Dank an die Redner und an die zahlreichen Helferinnen und Helfer leitete Gerd Teßmer zum gemütlichen Teil über und das reichhaltige Speise- und Kuchenangebot wurde ausgezeichnet angenommen, so dass auch die Maifeier 2011 im 40. Gründungsjahr des Binauer SPD-Ortsvereins wieder ein voller Erfolg wurde.

wpid-468SPD-Kundgebung-in-Binau-2011-05-2-19-46.jpg
Die zentrale Mai-Kundgebung des SPD-Kreisverbandes Neckar-Odenwald richtete erfolgreich der SPD-Ortsverein Binau rund um das Binauer Dorfgemeinschaftshaus aus. Als Gäste sprachen vor zahlreichen Ehrengästen und Vereinsabordnungen nach der Mairede des Ortsvereinsvorsitzenden Gerd Teßmer der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Nelius und der Binauer Bürgermeister Peter Keller. (Foto: rt)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: