21 Teams beim 24. Vergleichsschießen

von Liane Merkle

Mudau. Auch das 24. Vereinsvergleichsschießen des Schützenvereins Mudau konnte als überaus erfolgreich bezeichnet werden.

Oberschützenmeisterin Simone Bärhausen zeigte sich im Rahmen der Siegerehrung im Vereinsheim über die große Resonanz während der Übungsstunden, beim Wettkampf selbst und natürlich bei der Siegerehrung erfreut. „Für unseren Schützenverein ist diese Veranstaltung eine gute Möglichkeit, unseren Sport zu präsentieren.“ Außerdem sei sie eine prima Plattform, viele verschiedene Vereine „Unter einen Hut“ zu bekommen. Man freue sich jedes Jahr „alte Gesichte“ wieder zu sehen, aber auch neue kennen zu lernen und wolle sich für das Jubiläumsschießen im kommenden Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Weiter erläuterte die Oberschützenmeistern im Beisein von Ehrenmitglied Helmut Scheuermann und Ortsvorsteher Klaus Erich Schork, dass 21 Mannschaften mit 63 Einzelschützen an diesem Wettkampf teilgenommen haben. Bevor sie das Wort an Schießleiter Wolfgang Dambach weiter gab, dankt sie ihm und seinem Kollegen Stefan Straub für die hervorragende Organisation dieses 24. Vereinsvergleichsschießens.

Die rote Laterne und damit den letzten Platz hatte sich der „Jugendraum Langenelz“ mit den Schützen Tobias Galm, sowie Lukas und Lars Hönig als absolute „Newcomer“ mit 257 erkämpft und damit den Gemeinderat von diesem begehrten Platz vertrieben. Dafür folgte auf Platz 20 mit nur 2 Ringen mehr die Mudauer Ortschaftsrat. Mit jeweils drei Mannschaften waren die Motorradfreunde, der Gesangverein und der Stammtisch Langenelz vertreten. Und das zahlte sich auch aus. Den überzeugendsten Sieg seit Bestehen dieses Wettbewerbs legten die Motorradfreunde I mit den Schützen Claudia Sammet, Torsten Fischer und Michael Röckel und unglaublichen 454 Ringen hin. Und diese Mannschaft stellte in gleicher Reihenfolge (156, 153 und 145 Ringe) auch die drei ersten Sieger in der Gesamtwertung.

Natürlich durften sie auch den Wanderpokal aus den Händen von Ortsvorsteher Klaus Erich Schork entgegen nehmen, der gerade diesen Wettkampf als verbindende Veranstaltung unter den verschiedenen Mudauer Vereinen lobte. Auf dem zweiten Mannschaftsplatz folgte der Tennisclub „Rot-Weiß“Mudau mit den Schützen Klaus Meixner, Marina und Craig Smith und 409 Ringen vom dem Gesang verein II und den Einzelschützen Alois Friedel, Andreas und Ulrich Müller und 394 Ringen. Nur zwei Ringe weniger brachten den Gesangverein I mit den Schützen Raimund Friedel, Wolfgang Radauscher und Stefan Galm auf den 4. Platz. Dazwischen sind auf dem 5. Platz Stammstisch Langelz I, 6. Siedler und Gartenfreunde, 7. Motorradfreunde II, 8. Musikverein II, 9. Club 89, 10. Musikverein II, 11. Musikverein I, 12. TSV AH Mudau, 13. Stammtisch Langenelz II, 14. Gemeinderat, 15. Stammtisch Langenelz III, 16. Gesangverein III, 17. Motorradfreunde III, 18. HVV Mudau und 19. Ortschaftsrat Mudau zu nennen.

In der Einzelwertung der Damen siegte Claudia Sammet mit unglaublichen 156 Ringen, vor Marina Smith auf Platz 2 mit 142 und Julia Herkert mit 128 Ringen. Bei den Herren schaffte Torsten Fischer den Siegerplatz mit 153 Ringen vom Michael Röckel mit 145 und Alois Friedel mit 143 Ringen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]