Nach einer halben Stunde gewonnen

SC Weisbach – VfR Fahrenbach 2:0

Weisbach. (ez) In einem Nachholspiel der Kreisklasse A sorgte der SC Weisbach bereits nach einer guten halben Stunde durch ein Doppelpack von Steffen Frisch für klare Verhältnisse und stellte den 2:0-Heimsieg sicher.

Nach einem gegenseitigem Abtasten in den ersten Spielminuten und mit
Feldvorteilen für den Gast aus Fahrenbach, ging der SCW etwas ungeordnet ins Spiel. Ein erster abgefälschter Warnschuss nach einem Freistoß für die Gäste ging knapp am Gehäuse vorbei. Nach nur zehn Minuten musste der SC Weisbach verletzungsbedingt wechseln, aber personell nicht umstellen. Die Heimmannschaft gewann im Verlauf der weiteren Minuten immer mehr Sicherheit im Spiel nach vorne und kam zu mehreren guten Möglichkeiten. Die erste in der 16. Minute und zwei Minuten später konnte der Keeper des VFR noch vereiteln. Durch einen trockenen Schuss in der 20. Minute aus halbrechter Position brachte Spielführer Steffen
Frisch die eigene Mannschaft mit 1:0 in Führung. Vier Minuten später rettete der Pfosten für den VFR Fahrenbach. Durch einen herrlichen Flankenlauf von Benedikt Michel konnte wiederum Steffen Frisch in der 32. Minute das zu diesem Zeitpunkt doch verdiente 2:0 einköpfen. Dies war auch Gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit kontrollierte der SC Weisbach klar das Spielgeschehen und ließ sich nicht aus dem vorgegebenen Konzept bringen, nur der eine oder andere Konter hätte besser abgeschlossen werden müssen, um somit für eine frühzeitige Entscheidung zu sorgen. Die
Gäste aus Fahrenbach konnten bis auf einen gefährlichen Freistoß, der jedoch grandios von Oldie Jochen Ebert gehalten wurde, nichts entgegensetzen.

Der ganzen Mannschaft gebührt ein Lob für die disziplinierte und starke Vorstellung. Dies zeigt sich durch die Zustimmung und positiven Reaktionen am Spielfeldrand durch die angereisten Zuschauer.

Am Sonntag steht ein sicherlich nichteinfacheres Spiel beim Drittletzten in Rittersbach an, das man nicht zu leicht nehmen sollte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: