Waldbrunner Stutenmilchwochen eröffnet

Waldbrunn. Im Rahmen des Mosca-Bike-Festivals rund um den Katzenbuckel wurden heute die 2. Waldbrunner Stutenmilchwochen eröffnet.

Hans Zollmann vom Kurgestüt Hoher Odenwald und Marina Hofherr von der Tourist-Information der Gemeinde Waldbrunn waren ins Festzelt gekommen, um gemeinsam mit Reiner Springer und Peter Ihrig vom VfR Waldkatzenbach die Hintergründe zu erläutern, das Programm vorzustellen und den Startschuss abzufeuern.

Während man überall im ländlichen Raum von Gaststättensterben spricht, haben sich die Waldbrunner Gastronomen gemeinsam mit Bäckern, Vereinen, Händlern, dem Kurgestüt, der Gemeindeverwaltung und dem Katzenpfad Online Magazin entschlossen, mit gemeinsamen Aktionen das eigene Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen und den Konsumenten von der enormen kulinarischen Qualität der Lebensmittelprodukte auf dem Winterhauch zu überzeugen. Da man großen Wert auf Nachhaltigkeit legt, sind auch die Naturschützer vom NABU Waldbrunn mit im Boot.

Nach der tollen Resonanz im Vorjahr bietet die Veranstaltergemeinschaft in diesem Jahr ein noch interessanteres Programm als bei der Premiere. Neben den kulinarischen Spezialitäten rund um die Stutenmilch, die in den Gaststätten und Restaurants, aber auch bei den Bäckern angeboten werden, ist das Stutenmilchfest der Höhepunkt der Aktionswochen. Neben den Stutenmilchwochen im Frühsommer veranstaltet man im Herbst die Waldbrunner Mostwochen.

Auf dem Gelände des Kurgestüts in Mülben werden alle Waldbrunner Köche gemeinsam ihre Gäste zu verwöhnen. Wildspezialitäten vom Winterhauch, Odenwälder Kartoffelsuppe und Grünkernküchlein sind nur einige typischen Gerichte, mit denen die Gastronomiebetriebe ihre Klasse beweisen wollen. Abgerundet werden die Speisen durch Leckerbissen auf bzw. rund um die Stutenmilch. So bietet das Kurgestüt erstmals Stutenmilcheis in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ausstellungen Waldbrunner Künstler, Ponyreiten, eine Kletterwand, eine Leistungsschau verschiedener Betriebe, der NABU Waldbrunn, die Gemeinde Waldbrunn, Gestütsführungen und vieles mehr runden das Stutenmilchfest ab.
Auch der Abschluss der Waldbrunner Stutenmilchwochen findet auf dem Kurgestüt statt. Mit einer Gestütsbesichtigung und einem gemeinsamen Spaziergang rund um das Gestüt sollen die diesjährigen Aktionswochen ausklingen. Im Eiscafé des Hofladens werden Stutenmilch-Crêpes und Kaffee angeboten.
Während der gesamten Waldbrunner Stutenmilchwochen ist der Hofladen auf dem Kurgestüt Hoher Odenwald von Montag bis Samstag von 9:00-16:30 Uhr geöffnet. Neben den Gerichten auf den Speisekarten der Restaurants gibt es die GPS-Schatzsuche „Alles Gute von der Stute“, die vom Gasthaus Engel in Mülben organisiert wurde.
wpid-468Waldbrunner-Stutenmilchwochen-eroeffnet-2011-05-7-22-40.jpg
Mit einem Gläschen Stutenfrischmilch stoßen Marina Hofherr (li.) von der Gemeinde Waldbrunn, Hans Zollmann (2.v.li.) vom Kurgestüt Hoher Odenwald, Peter Ihrig (2.v.re.) und Reiner Springer (re.) vom VfR Waldkatzenbach auf die Waldbrunner Stutenmilchwochen 2011 an. (Foto: Hofherr)

Infos und Programm:
www.stutenmilchwochen.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: