Zugunglück bei Seckach

Regionalbahn kollidiert mit Ford – Personen bleiben unverletzt

Seckach. (pol) Mit einer aus Richtung Buchen kommenden Regionalbahn ist am Montag gegen 11.30 Uhr ein 46-jähriger Ford-Fahrer kollidiert. Der ortsfremde Mann überquerte von einem Feldweg kommend einen mit einem Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang um auf die Landesstraße 519 zwischen Seckach und Eberstadt zu gelangen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt der Regionalbahn und stieß mit dieser zusammen. Verletzt wurde niemand. An dem Pkw entstand Totalschaden. An dem Zug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Dieser war nicht mehr fahrbereit und musste mit einem Abschleppzug zum Bahnhof Walldürn gebracht werden. Die Bahnstrecke war deshalb bis 13.40 Uhr gesperrt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: