SV Wagenschwend mit „Minimalsieg“

SV Wagenschwend – TSV Schwarzach 1:0

Wagenschwend. (bd) Einen verhaltenen Beginn und ein von vielen Ungenauigkeiten geprägtes Spiel sahen die Zuschauer während der ersten 20 Minuten auf dem Winterhauch. Dann gelang Patrick Schad ein präzises Zuspiel durch die Schnittstelle der aufrückenden Gästeabwehr. Niki Klotz nahm den Ball auf und verwandelte souverän zum 1:0. Infolge des Regens wurden Ball und Platz zusehends glitschiger und erschwerten ein kontrolliertes Spiel. Bis zur 40. Minute blieb die Partie ohne Höhepunkte, dann scheiterte der SVW mit zwei guten Flachschüssen knapp.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“SV Wagenschwend mit „Minimalsieg““ url=“ //www.nokzeit.de/?cat=4„] Nach Wiederbeginn drängte die Heimelf auf den zweiten Treffer und erarbeitete sich bis zur 50. Minute drei sehr gute Möglichkeiten – ohne Erfolg. Anschließend verflachte das Spiel wieder und verlief ausgeglichen. Ab der 65. Minute hatten die Platzherren nochmals eine bessere Phase und kamen zu überzeugenden Aktionen, vergaben aber beste Chancen. Folgerichtig suchten die Gäste in den letzten 10 Minuten ihr Heil in der Offensive. Der TSV wurde jedoch nur mäßig gefährlich, während das Heimteam Kontermöglichkeiten sehr unkonzentriert ausspielte, weshalb es beim Minimalsieg blieb.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: