Mobile Kinderturn-Welt in Mosbach

Wo Kinder wie Kängurus hüpfen

Mosbach. Am Donnerstag, den 26. Mai verwandelt sich der Messplatz im Stadtteil Neckarelz zwischen 10.30 Uhr und 14 Uhr in eine riesige Kinderturn-Welt auf sieben Kontinenten. Die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg ist zu Gast und bringt den kleinen Besuchern spielerisch bei, wie viel Spaß und Freude aktive und gezielte Bewegung machen kann.

Im vergangenen Jahr hat die Kinderturnstiftung die Kampagne „Bewegte Kommune – Kinder“ mit dem Ziel ins Leben gerufen, möglichst allen Kindern im Land eine motorische Grundlagenausbildung durch Kinderturnen zu ermöglichen. Als eine dem Sport und den Sporttreibenden positiv gegenüber stehende Stadt, die einen hauptamtlichen Sportbeauftragten beschäftigt, ist Mosbach sehr daran interessiert, sich an der Kampagne zu beteiligen. Diese besteht aus drei Schritten und beinhaltet neben der Bestandsaufnahme und einem Kinderturn-Test_Plus für Drei- bis Zehnjährige auch konkret ausgearbeitete Handlungsempfehlungen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Betreuern, die sich in Kindergärten, Schulen oder Vereinen mit Kindern beschäftigen und die Kampagne mit Leben erfüllen sollen. Bevor jedoch eine positive Entscheidung fällt, ob Mosbach als ausgewählte Kommune an der Kampagne teilnehmen kann, kommt – quasi als Vorbote der Kampagne – die mobile Kinderturn-Welt nach Mosbach.

Die mobile Kinderturn-Welt wendet sich an Kinder zwischen Null und zehn Jahren, deshalb sind insbesondere Mosbacher Kindergärten und Grundschulen angesprochen. In diesem Alter werden die Grundlagen für lebenslange Bewegung gelegt, die wiederum Teil eines gesunden Lebensstiles ist.

In dem aufgebauten Parcours der Kinderturnstiftung können sich die Kinder nach Art der Tiere der sieben Kontinente austoben und z.B. wie Kängurus hüpfen oder wie Katzen balancieren. Selbstverständlich werden alle Stationen von geschulten Übungsleitern betreut. Die Betreuer möchten Kindern mit Bewegung eine Freude machen und mit Eltern, Lehrern und Erziehern ins Gespräch kommen, um Tipps für gezielte Bewegung zu geben. Denn Kinderturnen vermittelt durch seine Vielseitigkeit grundlegende motorische Fähigkeiten. Auf spielerische Art wird der natürliche Bewegungsdrang der Kleinen gefördert. Und Bewegung steigert gleichzeitig die Fähigkeit auf Wahrnehmung und Konzentration.

„Nur wer sich bewegt und spielt, erlebt etwas und kann persönliche Erfolge genießen“, so der Stiftungsvorsitzende Thomas Renner, gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg, die dem Schwäbischen und Badischen Turnerbund als Stiftungsträgern eine Million Euro als Starthilfe zur Verfügung gestellt hat. Unterstützt wird die Stiftung von der Stuttgarter Schwabengarage und Mercedes-Benz sowie dem Sportgerätehersteller Benz.

Örtliche Turnvereine bieten für ein „bewegtes“ Leben beste Möglichkeiten. Mehr als die Hälfte der Kinder, die Mitglied eines Sportvereins sind, besuchen Turnstunden und schaffen sich damit eine Basis für ein gesundes und fittes Leben.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: