SV Schollbrunn bot Paroli

SV Schollbrunn – FC Asbach 1:3

Schollbrunn. (hen) Nach der Gedenkminute für Willi Münch, verstorbenes Ehrenmitglied des SV Schollbrunn, begannen beide Mannschaften mit großem Einsatz die erste Halbzeit. Gleich in der zweiten Spielminute hielten die Gastgeber den Atem an, als ein Freistoß der Gäste an der Latte landete und nur knapp die frühe Führung der Gäste verhinderte. Die Spielanteile waren in der Folgezeit in etwa gleich verteilt, wobei in der 25. Minute der FC Asbach wieder am Aluminium – diesmal der Pfosten – scheiterte. Doch Schollbrunn hatte auch die ein oder andere Gelegenheit zur Führung, ließ diese allerdings ungenutzt. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang dann allerdings in der 43. Minute die Führung der Gäste, in dem Joh per Direktannahme zum 0:1 verwandelte.

Nach der Pause übernahm dann zu Beginn der zweiten Halbzeit der SV Schollbrunn die Initiative und kam in der 52. Minute zum verdienten 1:1-Ausgleich durch Qunai. Danach allerdings ließen bei den Einheimischen die Kräfte langsam nach und Araci gelang in der 62. Minute die erneute Gästeführung. Schollbrunn versuchte dennoch weiter den Ausgleich zu erzielen und bot den Gästen Paroli. Die Bemühungen fanden dann allerdings in der 69. Minute ein jähes Ende, als Körber, die beruhigende 1:3-Führung erzielte.

Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schlusspfiff, sodass der FC Asbach durch den Dreier weiter auf den Klassenerhalt hoffen kann, zumal der unmittelbare Konkurrent, der SV Schefflenz II gegen den SV Hüffenhardt eine 1:3-Heimniederlage hinnehmen musste.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: