SVS II verschießt Elfmeter

SV Schefflenz II – SV Hüffenhardt 1:3

Schefflenz. (ck) Das Spiel begann ausgeglichen mit wenigen Strafraumszenen. Ein Schuss von Andreas Hörner, der auf der Querlatte landete war die erste gute Möglichkeit des Spieles nach ca. 15 Spielminuten. Die Gäste aus Hüffenhardt erarbeiteten sich mit der Zeit leichte Feldvorteile, allerdings außer ein Weitschuss den SVS-Keeper Danny Gutte souverän entschärfte kam nichts auf das Gehäuse. Die beste Möglichkeit für den SVS hatte dann Martin Schäfer, doch sein Heber verfehlte knapp das Ziel. In der 41. Spielminute wurde eine Flanke der Gäste
immer länger und am langen Pfosten setzte sich der Hüffenhardter gegen den Schefflenzer Abwehrspieler durch und erzielte das 0:1 für Hüffenhardt. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel übernahm die SVS das Kommando auf dem Spielfeld und drängte auf den Ausgleich. Steffen Becker hatte Pech bei einem Kopfball und danach wurde Benjamin Kircher regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elfmeter. Steffen Becker übernahm die Verantwortung scheiterte aber am Keeper der Gäste. Aus dem resultierenden Eckball die nächste Möglichkeit der SVS, doch wiederum war der Gästekeeper zur Stelle bei einem Kopfball von Michael Bergmann. In der 60. Spielminute der längst fällige Ausgleich. Martin Schäfer verlängerte per Kopf und Benjamin Kircher vollendete zum 1:1. Die Mannschaft der SVS blieb dran, doch auch die Gäste investierten nun wieder mehr ins Spiel. Ein Freistoß für die Gäste brachte dann die Entscheidung. Der Schuss schlug flach auf der Seite der Mauer zum 1:2 für die Gäste ein. Danach nochmals Aufregung als ein Foul an Denis Englert aus dem Strafraum heraus verlegt wurde. In der Schlussminute erzielten die Gäste nach einem Konter das 1:3.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: