Bereit für den nächsten Titel

Teams der Johannes-Diakonie qualifizierten sich für „Baden-Württembergische Fußballmeisterschaften“

Mosbach. (da) Wenn Trainer ihre Fußball-Mannschaften bremsen müssen, dann bedeutet das: Die Spieler sind mehr als motiviert. „Nicht so schnell, nicht so schnell!“ fegten Rufe bei der jetzigen 24. Nordbadischen Fußballmeisterschaft für Menschen mit geistiger Behinderung über das Sportfeld. 24 Teams waren zu dieser an verschiedenen Spielstätten auf dem Gelände der Johannes-Diakonie in Mosbach zusammengekommen. In vier Leistungskategorien traten sie gegeneinander an – allesamt erpicht, sich an diesem Tag für die „Baden-Württembergischen Fußballmeisterschaften“ zu qualifizieren. Dabei behaupteten sich auch zwei Mannschaften der Johannes-Diakonie Mosbach.

Nordbadischer Meister in der stärksten Leistungskategorie A wurden die „Murgtal-Werkstätten Rastatt“ vor den „Hagsfelder Werkstätten“. In der Kategorie B gewann das Team „Schwarzach 1“ der Johannes-Diakonie den Meistertitel. Die „Murgtal-Werkstätten Gaggenau“ erreichten hier den zweiten Platz. Im Finale in der Leistungskategorie C standen sich „Mosbach 2“ der Johannes-Diakonie und „Pilgerhaus Weinheim“ gegenüber. Hier setzten sich die Mosbacher durch. Freude am Spiel und an Bewegung stand in der Kategorie D im Vordergrund. Siegreich waren dabei die „Lebenshilfe Bruchsal“ vor der „Kraichtal-Werkstatt Sinsheim“.
Meister und Vize-Meister einer jeden Leistungskategorie werden bei den „Baden-Württembergischen Fußballmeisterschaften“ am 9. Juli im Elzstadion der SpVgg. Neckarelz um den nächsten Titel spielen.

wpid-468Bereit-fuer-den-naechsten-Titel-2011-05-24-16-15.jpg
Im Halbfinale in der Kategorie C setzte sich das Team „Mosbach 2“ der Johannes-Diakonie gegen das Team „Albschule Karlsruhe“ mit 4:2 Toren durch. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: