Gasthaus „Castello“ in Schloßau eröffnet

von Liane Merkle

Unser Foto zeigt von links: Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Cinzia und Nancy Lo Giudice sowie Ortsvorsteher Herbert Münkel.

Schloßau. Italienische Gastlichkeit ist nichts an sich nichts Neues in Schloßau, schließlich war sie hier schon vor über 2.000 Jahren im Gespräch. Die Neueröffnung des Gasthauses „Castello“ durch Cinzia Lo Giudice dokumentierte eindrucksvoll sowohl die Gastfreundschaft als auch die paradiesische Geschmackvielfalt der italienischen Küche. Das Gebäude selbst steht für gastronomische Tradition und wurde als Gasthaus „Grüner Baum“ um 1910 von Robert Münkel eröffnet. Die jetzige Pächterin ist ein „Direktimport“ aus Italien. Zusammen mit ihrem Mann hat sich die Neuwirtin mit Feuereifer in die Arbeit gestürzt. Gemeinsam wollen sie italienische Spezialitäten anbieten, die sie in Form eines Büffets am Eröffnungsabend vorstellte. Geschlossene Gesellschaften und Familienfeiern seien ebenfalls kein Problem.

Sowohl Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger als auch Ortsvorsteher Herbert Münkel zeigten sich erfreut ob der guten Resonanz am Eröffnungsabend und der Tatsache, dass nun endlich auch in Schloßau die Gastronomieinfrastruktur wieder vollständig sei. Beide wünschten der Familie Lo Giudice das Glück des Tüchtigen und überreichten neben einem Blumenpräsent den Wappenteller der Gemeinde Mudau.

Die Öffnungszeiten des Castello:

  • Montag – Mittwoch von 17 – 22 Uhr,
  • Freitag – Sonntag 17 – 23 Uhr – außerdem Samstag und Sonntag 11 – 14 Uhr.
  • Donnerstag Ruhetag

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: