Mudau schlemmt XXL-Erdbeerkuchen

45 Pfund Erdbeeren verarbeitet

von Liane Merkle

Der Transport durch Uwe Lenz und Wolfgang Radauscher (vorne), Manfred und Andreas Müller. (Foto: Birgit Schäfer)

Mudau. Aufsehen erregte der Erdbeerkuchen XXL, den seine „Erschaffer“ Sigfried Brenneis von der Bäckerei Münkel/Burkhardt sowie Karl Schlär von der Landbäckerei Schlär auf seinem Weg von den Backstuben zur Sängerlaube des Gesangverein „Frohsinn 1842“ eskortierten.

Über 45 Pfund Erdbeeren, die ja bekanntlich zur Gattung der Rosengewächse zählen, zierten das gute Stück. Und sie ließen den wartenden Gästen das Wasser im Mund zusammen laufen. Dennoch mussten sich die Schleckermäuler keine „Schlacht am Kuchenbüffet liefern“, denn bei drei Meter XXL-Größe war für jeden ein großes Stück reserviert. Aufstellen, anschneiden, schlemmen – LECKER!

Wie schon die Riesen-Erdbeertorten der beiden letzten Jahre gezeigt haben, ist der Gesangverein mit dieser – noch jungen – Tradition offenbar in eine echte Marktlücke gestoßen. Das konnte man dem regen Zulauf gesichert entnehmen. Und gleichzeitig runden die Sänger damit das besondere Schlemmer-Wochenende um die kulinarische Weinprobe harmonisch ab (wir berichteten).

wpid-468Mudau-schlemmt-XXL-Erdbeerkuchen-2011-05-24-22-031.jpg
Unser Foto zeigt von links: 2. Vorsitzender Wolfgang Radauscher, Siegfried Brenneis sowie Karl Schlär mit Enkel beim „Anschnitt“. (Foto: Birgit Schäfer)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: