Neckarbrücke Zwingenberg wird freigegeben

(Foto: Gemeinde Zwingenberg)

Zwingenberg. Nach monatelangen Bauarbeiten wird die einspurige Rad- und Fahrwegbrücke in Zwingenberg bereits am 10. Juni, um 15:30 Uhr, feierlich ihrer Bestimmung über- und für den Verkehr freigegeben.

In Anwesenheit des zuständigen Ministers, des Regierungspräsidenten, des Landrats, der Abgeordnete in den Parlamenten und allen Beteiligte wird der Festakt vollzogen.
Für die musikalische Umrahmung stehen voraussichtlich der örtliche Gesangsverein, die Musikkapelle Neckargerach und die Kinder des Kindergartens bereit. 

Die Bauabnahme der Brückenbaumaßnahme erfolgt am Donnerstag, den 09. Juni 2011 und damit zwei Wochen früher als ursprünglich geplant. Um dies zu Realisieren werden die Baufirmen in den nächsten Tagen mit Hochdruck an der Fertigstellung arbeiten.

Die Neckarfähre musste bereits am 13. Mai außer Dienst gestellt werden, da die TÜV-Genehmigung bereits seit längerer Zeit abgelaufen war. Man habe zwar in mehreren Gesprächen eine Betriebsverlängerung erreichen können, so Bürgermeister Peter Kirchesch, eine erneute Ausdehnung der Betriebsdauer sei aber nicht mehr zu realisieren gewesen. Eine notwendige Untersuchung auf der Werft hätte einige Wochen gedauert und mit immensen Kosten verbunden gewesen. Die hätte bedeutet, dass der Fährbetrieb einige Wochen eingestellt worden wäre, berichtet das Gemeindeoberhaupt von der Problematik. Dazu kommt, dass die Fährzufahrt auf Neunkirchener Seite zurückgebaut wird, was einen weiteren Betrieb unmöglich machte.

Für wenige Wochen müssen insbesondere Radfahrer den Umweg über die Bundesstraße B 37 in Kauf nehmen. Gemeinderat und Gemeindeverwaltung üben ständig Druck auf die Ingenieure und Baufirmen aus, um einen zügigen Bauablauf zu erreichen und zu gewährleisten.

Anlässlich des Brückenbaus hat Michael Gramlich eine 86-seitige, geschichtlich sehr interessante Broschüre mit dem Titel „Chronik Zwingenberg – Rad- und Fahrwegbrücke – Juni 2011“ zusammengestellt. Dabei wurden herrliche Aufnahme und historische Bilder verwendet und aktuelle und historische Berichte eingebunden. Jede Zwingenberger Familie erhält ein Exemplar kostenlos. Weitere Exemplare werden gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro abgegeben.

Nach der Verkehrsfreigabe am Freitag, den 10. Juni, lädt die Gemeinde Zwingenberg für das letzte Juniwochenende zum großen Brückenfest, bei dem mit einem tollen Programm die gelungene Baumaßnahme gefeiert werden soll.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: