Tausende beim Seckacher Straßenfest

von Liane Merkle

Auf großes Interesse stieß der Spendenkreisel von „Leben braucht Wasser“. Derzeit sucht der Verein noch Standorte für weitere Kreisel.

Seckach. Über Kaiserwetter konnten sich die zahlreiche Organisationen und Vereine und natürlich tausende von Gästen beim 28. Seckacher Straßenfest freuen, das am vergangenen Wochenende in das Kinder- und Jugenddorf Klinge eingeladen hatte. Neben allem, was dem Gaumen schmeicheln kann, hatten sich die Teilnehmer ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm einfallen lassen.

In seinem Grußwort bei traditionellen Bieranstich ging Bürgermeister Thomas Ludwig im Beisein zahlreicher Ehrengäste, darunter auch Dr. Hans Cassar als Leiter der „Klinge“ auf die Entstehungsgeschichte des Straßenfestes ein.
Demnach wurde es 1979 ins Leben gerufen, um die Einwohner aller Ortsteile in einem geselligen und fröhlichen Rahmen zusammen zu führen. Er bemerkte aber auch, „die Tatsache, dass das Straßenfest ausgerechnet im Jahr des 60. Geburtstages der Klinge wieder hier Station macht, als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für diese so wichtige und wertvolle Einrichtung verstanden sein soll“.
Des weiteren gab er bekannt, dass der Verein „Großeicholzheim und seine Geschichte“ zusammen mit ihm und Ortsvorsteher Reinhold Rapp am vergangenen Donnerstag in Bühl die besondere Auszeichnung „Vorbildliches Heimatmuseum 2011“ vom Arbeitskreis Heimatpflege Regierungsbezirk Karlsruhe entgegen nehmen konnte.
Und um gleich bei der Heimatpflege zu bleiben, stellte er das druckfrisch erschienene Seckacher Heimatheft 2010 vor.

Ansonsten umfasste das reichhaltige Unterhaltungsprogramm u.a. Tanzvorführungen der Yellow Rabbits, Löschvorführungen der Freiwilligen Feuerwehr, Blutdruckmessen, Büchertische und für die Kleinen Gäste gab es neben einer Hüpfburg auch Kinderschminken, Aufführungen „Die Stadtmusikanten“ des Schwarzlichttheaters der Klinge sowie zahlreiche weitere unterhaltsame Aktivitäten und Spiele rundeten den kurzweiligen Tag ab. Natürlich war auch wieder der Großeicholzheimer Schlossexpress unterwegs.

Die Auslosung der Preise vom Arbeitskreis „Leben braucht Wasser“ durch Bernhard Heilig und Gabriele Wurm-Bussemer konnte dann als eine der letzten offiziellen Handlungen an diesem Tag gesehen werden.
Gewonnen hatten:

  1. Preis Los Nr 2244 Gutschein für eine Weinprobe für 6 – 8 Personen bei Scheurich La Fleur e.K Walldürn
  2. Preis Los Nr. 2209  Einkaufsgutschein über 50,- € Apotheke Ballmann Seckach,
  3. Preis Los Nr. 2317  Halbstündiger Rundflug für 1 Person Oliver Stumpf SIGNAL IDUNA Versicherungen und Finanzen Walldürn.

Die Preise sind einzulösen bei Bernhard Heilig im Seckacher Finkenweg 4.

Infos zum Internet:
www.lebenbrauchtwasser-ev.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: