Zwingenberg verabschiedet Fährmänner

Am 10. Juni wird die neue Neckarbrücke für den Verkehr freigegeben. (Foto: Gemeinde Zwingenberg)

Zwingenberg. Am 13. Mai 2011 legte die Neckarfähre in Zwingenberg ihre letzte Fahrt über den Fluss zurück. Nachdem es nach langen Verhandlungen zwischen der Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister Peter Kirchesch an der Spitze und den zuständigen Zulassungsbehörden bereits eine Sondergenehmigung für den Weiterbetrieb gegeben hatte, endete an diesem Freitag endgültig die Betriebserlaubnis für dieses Kapitel Zwingenberger Geschichte.

Bei der letzten Fährfahrt verabschiedete Bürgermeister Peter Kirchesch (Bildmitte) – auch im Namen des Gemeinderats – alle Fährführer der Neckarfähren Zwingenberg I und II. Konrad Theobald war über 40 Jahre Fährführer. Der Bürgermeister dankte für die oft jahrzehntlange, verantwortungsvolle Arbeit. Mit auf dem Bild der Planer der gut gelungenen Brückenkonstruktion, Dipl. Ing. Timo Krämer (rechts), die am 10 Juni für den Verkehr freigegeben wird (wir berichteten).

wpid-468Zwingenberg-verabschiedet-Faehrmaenner-2011-05-24-19-07.jpg
Das Bild entstand bei der „letzten Fährfahrt“. (Foto: Gemeinde Zwingenberg)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]