Geheimtipps und international bekannte Namen

Mosbacher Sommer 2011 hat viel zu bieten

Mosbach. (gß) Eine größere Musikvielfalt als beim diesjährigen Mosbacher Sommer werden Sie bei keiner anderen Veranstaltungsreihe finden! Egal ob Chöre, Klassik, spanische Klänge, Samba, Indie-Rock, Heavy Metal, Pop und Weltmusik, jedes Genre ist vertreten. Große Namen wechseln sich mit Geheimtipps ab.

Begonnen wird die musikalische Reise am 09. und 10. Juli mit dem Jugend(schul)chorfestival „Young Voices@Mosbach“. Ingesamt 16 Chöre mit rund 600 Mitwirkenden werden die Zuschauer begeistern. An beiden Tagen ist einmal auf dem Marktplatz und andererseits im Stadtgarten an der Seebühne/beim Sängerheim nicht nur für das musikalische Wohl gesorgt, bei dem bunten Programm kann man frühstücken, einen Frühschoppen, Mittagessen oder Kaffee und Kuchen genießen.

Spanische Klänge werden am 15. Juli beim Gitarrenkonzert „Noche Española“ angeschlagen. Das Duo Gruber & Maklar und das Amadeus Guitar Duo entführen in den Süden Europas. Die Liebe zu Programmen mit großer Vielfalt bewegte die Musiker, einen Abend mit Werken für eine, zwei und vier Gitarren zu konzipieren. In dem Programm „Noche Espanola“ kommen die schönsten Werke der zeitgenössischen und klassischen spanischen Literatur für Quartett, Duo und Sologitarre zu Gehör.

Sie mögen heiße Sambarhythmen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! „MobaCabana“ garantiert am 23. Juli einen Ausnahmezustand auf Mosbachs Marktplatz. Ob klassischer Samba aus Rio de Janeiro, Samba-Reggae aus Salvador oder afrobrasilianische Grooves, die Innenstadt wird sich im Rhythmus der Matadoren SAMBANDITOS, BANDA TUCADA, KURUMBANDE, BOIADA und SAMBA O’LECK mitbewegen.

wpid-468JoeCockercreditAndrewMacpherson-2011-05-26-21-56.jpg
Joe Cocker. (Foto: Andrew MacPherson)

Ein absolutes Highlight ist das langersehnte Konzert des Weltstars Joe Cocker. Er und seine Band gastieren am 29. Juli im großen Elzpark und beweisen, warum sie Grammy, Golden Globe- und Oscarpreisträger sind. Seien auch Sie dabei, wenn er sein aktuelles Studioalbum „Hard Knocks“ und Klassiker wie „Unchain My Heart“ zum Besten gibt – Gänsehautstimmung garantiert.

Die Herzen aller Mittelalter-Rockfans werden höher schlagen, wenn am 30. Juli „In Extremo“ und „Schandmaul“, sozusagen die 1. Bundesliga der deutschen Folkrocker ein Doppelkonzert im großen Elzpark geben. Sie stellen ihre neuen phantasievollen und energiegeladenen Alben „Sternenreisen“ und „Traumtänzer“ vor.

Klassisch wird es mit „Enoch Arden“, einem Melodram für Sprechstimme und Klavier von Richard Strauss, das in Zusammenarbeit mit den Schlossfestspielen Zwingenberg aufgeführt wird. Das selten zu hörende Werk erzählt die Geschichte des Enoch Arden, der zur See fuhr, um seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen.

Ganz speziell die Jugendlichen können sich diesen Sommer auf schnuckelige vier Jungs aus Deutschland freuen, denn am 19. August kommen „The Fog Joggers“ in den Burggraben Neckarelz. Ihr Indie-Rock wird inspiriert von Bands wie Kings of Leon, Strokes, Mando Diao oder den Beatles. Die Band Fox Named King aus Mosbach wird den Besuchern schon vorher mit PopPunk kräftig einheizen.

wpid-468SWR1-Pop-Poesie-2011-05-26-21-56.jpg
SWR1 Pop & Poesie in Concert. (Foto: Agentur)

The 12 Tenors“, zu hören und sehen am 23. August, sind musikalische Ausnahmetalente, die aus den unterschiedlichsten Nationen stammen. Ihr Ziel ist es, das Publikum für ihre Leidenschaft, die Musik, zu begeistern. Dabei überzeugen sie nicht nur optisch und musikalisch, sondern auch durch ihre überwältigende Energie. Begleitet werden die Herren von einer rein weiblichen Live-Band.

Am 24. August erwartet uns eine weiteres Gänsehautfeeling. „SWR1 Pop & Poesie in Concert“ steht für wunderschöne akustische Konzerte, bei denen hervorragende Musiker diverse Musikstücke in ihrer Originalsprache spielen. SchauspielerInnen weben die deutschen Übersetzungen stimmungsvoll in die Inszenierung ein.

Die spaßorientierte NuJazz-Band „JAZUL“, deren Bandleader Ingolf Burkhardt seine Wurzeln in Schefflenz hat, gastiert am 28. August im Hospitalhof und stellt im Rahmen des Mosbacher Sommers ihre 3. neue CD „Inda Commune“ vor. Von Bebop über Funk und Soul bis zu Latin oder Pop, da bleiben keine Wünsche offen.

wpid-468Jazul-2011-05-26-21-56.jpg
Jazul. (Foto: Agentur)

Fans von Weltmusik können sich am 31. August auf ein spezielles Konzerterlebnis freuen. „Homebound” ist eine Zusammensetzung von Künstlern, die eigentlich nur einmal im Jahr in dieser Besetzung auftreten. Für den Mosbacher Sommer machen sie eine Ausnahme und kommen im Burggraben Neckarelz noch einmal zusammen.
Indische Ragas verschmelzen mit mittelalterlichen Stücken, gälischer Gesang trifft auf die treibende Kraft des Tavil. Lassen auch Sie sich mitreißen und stillen Sie ihr Fernweh.

Den Abschluss der diesjährigen Veranstaltungsreihe bildet am 2. September die alljährliche Kneipen KultTour. Unter dem Motto 1 Nacht, 9 Kneipen, 8 Bands, 1malige Atmosphäre werden die Besucher wieder bis in die frühen Morgenstunden feiern und unterwegs sein.

Das „Programmheft Mosbacher Sommer 2011“ gibt es in der Tourist Information Mosbach, Tel.: 06261/ 9 188-0 und in Fachgeschäften der Region. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es bei der Tourist Information am Mosbacher Marktplatz oder unter im Internet. Ermäßigung von 10 Prozent beim Kauf von fünf und mehr Karten nur im Vorverkauf und nur bei der Tourist Information.

Infos im Internet:
www.mosbach.de/Veranstaltungen/Der+Mosbacher+Sommer.html

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: