Seit zehn Jahren ein „wahrer Segen“

Grüne Damen und Herren in Buchen feiern ihre Gründung vor zehn Jahren

Buchen. (lra) Nicht nur Geschäftsführer Andreas Duda von den Neckar-Odenwald-Kliniken hält das Thema für „massivst wichtig“; auch alle anderen Gäste waren mit Landrat Dr. Achim Brötel einig, dass die Grünen Damen und Herren ein „wahrer Segen“ in der heutigen, zuweilen schnelllebigen und hektischen Krankenhauslandschaft und in Pflege- und Altersheimen sind. „Wir haben Zeit zum Zuhören, organisieren Haftpulver, diskutieren über Bauernregel und singen auf Wunsch gemeinsam Marienlieder“, umschrieb später Inge Evertz, selbst seit Jahren dabei, die Aufgaben einer Grünen Dame. Die wurden vor zehn Jahren am damaligen Kreiskrankenhaus Buchen gegründet und das wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde gefeiert.

Der Geschäftsführer begrüßte die Gruppe, die in Buchen derzeit aus 24 Damen und einem Herr besteht. Er zeigte sich sehr dankbar für diese Organisation, die mit eigenen Gruppen auch am Standort in Mosbach und am Kreisaltersheim Hüffenhardt tätig ist. Inge Evertz, von Anfang an dabei und mit Anni Benig bis vor wenigen Monaten Leiterinnen der Gruppe, erinnerte an die Anfangszeiten, als auf Anregung von Helga Böger von den Grünen Damen Mosbach sich in Buchen ebenfalls 16 Damen und ein Mann zusammen taten, um sich von montags bis freitags ehrenamtlich nach genau eingeteiltem Dienstplan um die Patienten zu kümmern – nicht medizinisch oder pflegerisch, sondern „rein menschlich“.

„Wer jemals erlebt hat, wie wichtig es ist, in persönlichen Krisensituationen einfach jemanden zu haben, der da ist, sich Zeit nimmt, zuhört oder auch redet, dem Gegenüber kleinere Besorgungen abnimmt oder Wünsche erfüllt – der weiß, wie wichtig und unverzichtbar unsere Grünen Damen und Herren inzwischen längst geworden sind,“ erklärte dann auch Landrat Dr. Achim Brötel: „Das ist nicht nur ein ganz wesentliches Qualitätsmerkmal, sondern auch ein wichtiger Standortfaktor und vor allem ein echter Sympathieträger für unsere Krankenhäuser geworden.“

Nach dem herzlichen stellvertretenden Dank des Landrats an Maria Mechler, die die Gruppe gemeinsam mit Ursula Breunig, Dorothea Bühler und Alban Erbacher leitet, erläuterte Christina Scheibe von der Evangelischen Krankenhaushilfe Geschichte und Hintergründe der Grünen Damen, deren Organisation vor 42 Jahren in Düsseldorf gegründet wurde und die deutschlandweit rund 12000 Mitarbeiter hat. Die Pfarrerinnen Fischer und Ehret sprachen gemeinsam mit Dekan Johannes Balbach Fürbitten und nach dem gemeinsam gesungenen Kyrie eleison überreichten Edgar Mechler von der Volksbank Franken und Ralf Stumpf von der Sparkasse Neckartal-Odenwald jeweils einen Spendenscheck als Zeichen der großen Wertschätzung.

wpid-468Seit-zehn-Jahren-ein-wahrer-Segen-2011-05-27-19-251.jpg
Dankurkunden durften im Anschluss alle 17 Gründungsmitglieder entgegen nehmen, vier weitere grüne Damen aus Buchen und Mosbach wurden für ihren fünfjährigen Dienst geehrt. Über „Zuwachs“ freuen sich im Übrigen alle Gruppen der Grünen Damen. Wer an dieser Tätigkeit interessiert ist, kann sich in den Krankenhäusern oder im Kreisalterheim in Hüffenhardt melden. (Foto: LRA)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: