SCO mit bitterem Unentschieden

von Lukas Kniel

FV Reichenbuch – SC Oberschefflenz 2:2

Reichenbuch/Oberschefflenz. Eine gefühlte Niederlage musste der SCO heute beim FV Reichenbuch einstecken. Am vorletzten Spieltag kassierte man in der 90. Spielminute den Ausgleichstreffer.

Der SCO war von Beginn an das aktivere Team. So konnte man schon früh im Spiel einige gute Torchancen herausspielen. Kamil Przybylek kam in der 18. Spielminute zur ersten guten Tormöglichkeit. Sein Schuss aus halbrechter Position ging knapp über das gegnerische Tor. Nur eine Minute später konnte der Reichenbucher Keeper seine ganze Stärke unter Beweis stellen. Einen Schuss von Kamil Przybylek aus nächster Distanz hielt er mit einer schönen Parade. Nach schönem Zuspiel von Kamil Przybylek kam Fabian Gruber nur zwei Minuten später zur nächsten guten Chance. Der Schuss ging jedoch ebenfalls über das Tor. Kurz durfte der SCO in der 23. Minute jubeln. Konstantin Frey erzielte das vermeintliche 0:1, der Schiedsrichterassistent aber hatte seine Fahne aufgrund einer knappen Abseitsstellung oben. Mit einem satten Schuss brachte Michael Gimber den Heimkeeper in der 33. Minute zu einer guten Torwartparade. Der SCO erhöhte immer mehr das Tempo und drängte auf den Führungstreffer. Die Chancenmehrheit lag klar auf Seiten der ‚jungen Wilden‘ aus Oberschefflenz. In der 40. Minute war es endlich soweit. Kamil Przybylek wurde durch Giuliano Scialpi schön bedient und konnte frei vor dem Keeper souverän einschieben. Kurz vor der Halbzeit kam erneut Michael Gimber zu einer Großchance. Die vereitelte der FVR-Keeper wiederum mit einer Glanztat.

Der FV Reichenbuch bestrafte die fahrlässige Chancenverwertung in der 53. Spielminute mit dem 1:1-Ausgleichstreffer. Nach einem Freistoß köpfte ein FVR-Spieler den Ball in die Maschen. SCO-Keeper Christian Teicht war machtlos. Das Spiel verflachte darauf immer mehr. Pech hatte der SCO in der 71. Minute, als Fabian Gruber nach einem Zuspiel von Nandino Scialpi nur den Pfosten traf. Riesenjubel brach aber dann in der 88. Spielminute aus. Nach einer schönen Flanke von Fabian Gruber erzielte der mitaufgerückte Pascal Feil mit einem schönen Kopfball seinen zweiten Saisontreffer. Der SCO führte zwei Minuten vor Schluss mit 1:2. In der 90. Minute dann die bittere Enttäuschung für alle Spieler sowie die mitgereisten SCO-Fans. Durch eine Fahrlässigkeit in der Abwehr musste man mit dem Schlusspfiff noch den 2:2-Ausgleich kassieren.

Aufgrund eines Sieges des SV Robern rutscht der SCO nun auf den 4. Tabellenplatz ab. Derzeit hat man bei noch einem verbleibenden Spiel nur zwei Punkte Rückstand. Der SCO trägt am Samstag sein letztes Rundenspiel beim eigenen Sportfest gegen den abstiegsbedrohten SV Neunkirchen aus, der SV Robern muss in Waldmühlbach ran.
Der SC Oberschefflenz wird zum Spiel in Waldmühlbach eine Liveschaltung haben, sodass man auf eigenem Platz über die aktuelle Lage in Waldmühlbach informiert ist. Wie bereits erwähnt, reicht eventuell der 3. Platz für die Relegation. Noch ist alles drin!

Aufstellung SCO:
Teicht – Kirchknopf, Feil, Palkovits – Kunzmann (56. / Klingmann), G. Scialpi,
N. Scialpi (86. / C. Bakan), K. Frey, Gimber (86. / Alkin) – Gruber, Przybylek

Torfolge:
40′        Kamil Przybylek                0:1
53′        FV Reichenbuch                1:1
88′        Pascal Feil                        1:2
90′        FV Reichenbuch                2:2

Infos im Internet:
www.sc-oberschefflenz.de
www.facebook.com/SCOberschefflenz

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: