Nachwuchsbiker beim MTB-Jugend-Cup

(Foto: Thomas Sepp)

Waibstadt/Waldbrunn. (ts) Optimale Wetter- sowie Streckenbedingungen erwarteten die Teilnehmer beim 1. Lauf zum MTB-Jugend-Cup in Waibstadt.

Die Sportsfreunde der Kraichgau-Biker in Waibstadt warteten in diesem Jahr mit einer neu angelegten Cross-Country-Strecke auf. Diese verlangte den Fahrern ein hohes Maß an technischem Können ab und bot gleichzeitig für die Zuschauer spannende und interessante Renneinblicken, war doch der Streckenverlauf so konzipiert, dass man fast das komplette Renngeschehen verfolgen konnte .

Wie immer in der Cup-Serie startete der Renntag für die Nachwuchsbiker mit einem Slalom und einem Technikparcours für die Klassen U13 und U15 sowie einem Technikparcours für die Klasse U11. Für die Winterhauchbiker vom VfR Waldkatzenbach waren in der Klasse U11 Hanna Banspach, Nils Ihrig und Mario Fischer am Start. Mario Fischer belegte nach Technik und Rennen Rang 11 und Nils Ihrig Rang 26. Für das beste VfR-Ergebnis des Tages sorgte Hanna Banspach, die in ihrer Altersklasse auf dem 2. Platz fuhr

Bei den weiblichen Startern in der Klasse U15 vertraten Katharina Haas sowie Paulina Ihrig die Farben des VfR. Zeigten beide im Slalom noch ansprechende Leistungen, mussten sie im anschließenden Rennen wegen Verletzung die Segel streichen.

Fabian Vogel und Hannes Banspach kamen ebenfalls achtbar durch den Slalom blieben jedoch im anschließenden Technikparcours nicht fehlerfrei, weshalb sie mit einem Handicap in das anschließende Jagdrennen gingen, das zugleich der Bundesssichtung diente. Nach drei Runden auf dem 1,8 km langen Rundkurs lag Hannes Banschbach auf Platz 17 und Fabian Vogel auf Platz 24.

In der Klasse U15 mussten sowohl Markus Wunder als auch Christian Vogel in einem starken Feld ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen.Beide Fahrer die aufgrund ihres Handicaps aus Technik und Slalom im hinteren Drittel in das Rennen gingen überzeugten durch eine bravouröse Aufholjagd und machten einen Platz nach dem anderen gut. Vor allem Markus Wunder zeigt sich an diesem Tag in einer sehr guten Verfassung und erkämpfte sich nach sechs Runden einen hervorragenden 12. Rang. Auch Christian Vogel schaffte mit dem 21. Platz ein gutes Ergebnis.

Für die junge Rennmannschaft verlief ihr erster Renneinsatz mehr als zufriedenstellend. Gerade im Bereich Fahrtechnik gibt es aber noch einige Defizite, die es unter der Anleitung des Techniktrainers Alessandro Sepp bis zum zweiten Lauf der Cupserien zu beheben gilt.

wpid-468MTB-Sport-vom-Feinsten-2011-05-30-20-02.jpg
Die Nachwuchsbiker mit Techniktrainer Alessandro Sepp (re.) nach dem MTB-Cup in Waibstadt. (Foto: T. Sepp)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: