Verbandsliga gewinnt an Kontur

Karlsruhe. (sim) Für die Relegationsspiele zwischen der Verbandsliga und den drei Landesligen des Badischern Fußballverbandes, wie auch zwischen den Landes- und Kreisligen gibt es bereits feste Konturen. Bei der Verbandsliga entscheidet sich Direktaufstieg oder Aufstiegsspiele zwischen VfR Mannheim und SV Spielberg, während die Klasse FV Lauda verlassen muss. Für den zweiten Abstiegsrang und den Relegationsplatz gibt es noch die Anwärter SV Sandhausen II, FV Mosbach und SV Waldhof Mannheim II. Die Direktaufsteiger von den Landesligen in die Verbandsliga stehen fest. Es gibt einen Rückkehrer (TSV Buchen) und zwei komplette Neulinge mit DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal (Rhein-Neckar) und TSV Grunbach aus Mittelbaden. Dieses Duo hat noch nie die Luft in der höchsten Amateurklasse des Verbandes geschnuppert. Auch die drei Vizemeister für die Relegation mit dem Drittletzten der Verbandsliga (SV Sandhausen II, FV Mosbach oder SV Waldhof Mannheim II) stehen fest.

Es sind dies TSV Höpfingen (Odenwald), VfB Eppingen (Rhein-Neckar) und FC Spöck (Mittelbaden). Hierbei kommt es zu folgenden Auseinandersetzungen: Freitag, 10. Juni um 18.30 Uhr SV Sandhausen II/FV Mosbach/SV Waldhof Mannheim II – VfB Eppingen, Pfingstsamstag, 11. Juni um 17 Uhr TSV Höpfingen – FC Spöck sowie Mittwoch, 15. Juni um 18.30 Uhr Sieger SV Sandhausen II/ FV Mosbach/VfB Eppingen – TSV Höpfingen/FC Spöck (die neutralen Plätze müssen noch festgelegt werden).
Zwischen der Landesliga Odenwald und den Kreisligen Tauberbischofsheim, Buchen und Mosbach ist einiges geklärt. Kreisligaaufsteiger sind FC Külsheim (TBB) und SVA Sattelbach (Zweiter in Mosbach, da Meister FV Mosbach II verzichtet) und TSV Rosenberg oder VfB Heidersbach (Buchen). Direkt absteigen in die Kreisligen müssen FC Donebach, SV Osterburken (beide Buchen) und FC Grünsfeld (Tauberbischofsheim). Von unten hoch über die Relegation wollen FC Wertheim-Eichel (TBB), SV Robern (Dritter Mosbach) und TSV Rosenberg oder VfB Heidersbach (Buchen). Die Relegation: Pfingstsamstag, 11. Juni um 17 Uhr SV Robern – FC Wertheim-Eichel, Pfingstmontag, 13. Juni um 17 Uhr Eintracht 93 Walldürn – TSV Rosenberg/ VfB Heidersbach und Samstag, 18. Juni um 17 Uhr SV Robern/FC Wertheim-Eichel – Eintracht Walldürn/TSV Rosenberg/ VfB Heidersbach (die neutralen Austragungsplätze müssen noch festgelegt werden).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: