Landesliga Odenwald mit 16 oder 17 Teams

Mosbach/Buchen (sim). Das Teilnehmerfeld der Landesliga Odenwald für die Saison 2011/12 hat bereits feste Konturen. Nicht mehr dabei sind der TSV Buchen als Meister und Verbandsligaaufsteiger sowie die drei Absteiger FC Donebach, SV Osterburken und FC Grünsfeld. Neu dabei sind der FV Lauda als Verbandsligaabsteiger sowie die Kreisligaaufsteiger FC Külsheim (Tauberbischofsheim), TSV Rosenberg (Buchen) und der Rangzweite von Mosbach, SVA Sattelbach. Das Starterfeld wird 16 oder 17 Mannschaften betragen. Mit 16 wird gespielt, wenn der FV Mosbach entweder in der Verbandsliga bleibt oder der TSV Höpfingen aus der Relegation den Sprung in die Verbandsliga schafft. Schlägt beides fehl, so muss mit 17 Teams gespielt werden.

Für die Relegation zwischen Landesliga und Kreisliga Tauberbischofsheim, Buchen und Mosbach haben sich Eintracht 93 Walldürn (Vierletzter LL) sowie FC Wertheim-Eichel, VfB Heidersbach und SV Robern qualifiziert.

Die Relegationsspiele wurden wie folgt terminiert:
Pfingstsamstag, 11. Juni um 17 Uhr SV Robern – FC Wertheim-Eichel bei der SpVgg Hainstadt und Pfingstmontag, 13. Juni um 17 Uhr VfB Heidersbach – Eintracht 93 Walldürn beim FC Donebach. Samstag, 18. Juni um 17 Uhr SV Robern/FC Wertheim-Eichel – VfB Heidersbach/Eintracht 93 Walldürn (Platz muss noch festgelegt werden).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: