Trickdiebe erneut unterwegs

Buchen/ Osterburken. Erneut traten am Montagvormittag Trickdiebe in Osterburken und Buchen auf. Diese sind in den zurückliegenden Monaten in verschiedenen Kommunen im Neckar-Odenwald-Kreis unterwegs. Die Täter gehen immer auf die gleiche Art und Weise vor, in dem sie ihre, meist älteren Opfer auf der Straße, auf Parkplätzen oder vor Einkaufsmärkten ansprechen und darum bitten, ihnen unter einem Vorwand Münzgeld zu wechseln. In Osterburken sprach am Montag, gegen 09.30 Uhr ein unbekannter einen 77-jährigen Mann vor dem Netto-Markt an und wollte ein Zwei Euro-Stück zum Anrufen gewechselt haben. Im Laufe des Wechselvorgangs griff er in den Geldbeutel und versuchte vermutlich die Scheine herauszuziehen, was von dem Rentner allerdings bemerkt wurde. Dieser forderte den vermeintlichen Trickdieb auf die Hände aus seinem Geldbeutel zu nehmen, was dieser auch tat und schleunigst das Weite suchte.

Das Fehlen ihres Scheingeldes stellte eine 83-jährige Frau fest als sie gegen 11.15 Uhr im Kaufland ihren Einkauf bezahlen wollte. Zuvor war sie von einem etwa 30-jährigen Mann im Parkhaus des Einkaufzentrums darum gebeten worden eine Zwei Euro-Münze zu wechseln. Dabei gelang es ihm durch geschicktes Taktieren während des Wechselvorgangs in den Geldbeutel der 83-jährigen zu greifen und die Geldscheine zu stehlen.

Die Polizei rät deshalb, vorsichtig gegenüber unbekannten Personen zu sein, die Geld wechseln wollen und niemanden in den Geldbeutel greifen zu lassen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen, Tel. 06281/9040, in Verbindung zu setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: