Adebar besuchte Beerfelden

Unser Leser Klaus Johe sichtete den Weißstorch. (Foto: Klaus Johe)

Beerfelden. Einen nicht alltäglichen Gast konnten die Beerfeldener gestern früh auf einer
Wiese bei der nördlichen Ortseinfahrt an der B 45 antreffen, auch am Abend und heute früh war der Weißstorch noch am gleichen Standort zu sehen. 
Ob der seltene Gast in der Region heimisch wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Laut Naturschützern wurde bisher weder ein entsprechender Horst, noch ein Brutpartner gesichtet.

Ob der Storch für etwaige menschliche „Nachwuchslieferungen“ verantwortlich ist, lässt sich wohl er in neun Monaten feststellen.

wpid-468Adebar-besuchte-Beerfelden-2011-06-9-18-171.jpg
(Foto: Klaus Johe)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]