FV Mosbach darf weiter hoffen

FV Mosbach – VfB Eppingen 2:0
FC Spöck – TSV Höpfingen 1:0 n.V.

Der FV Mosbach darf weiter auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nordbaden hoffen. Im ersten Relegationsspiel gelang der Mannschaft von Trainer Michael Bender in Waibstadt gegen den Vizemeister der Landesliga Rhein-Neckar, den VfB Eppingen, eine 2:0-Sieg.

Doch tat sich der Drittletzte der Verbandsliga schwerer, als es das anscheinend klare Ergebnis zum Ausdruck bringt. Erst ein Eigentor des VfB-Verteidigers Benjamin Hönnige brachte die von Werner Habiger trainierten Eppinger in der 66. Minute auf die Verliererstraße. Jochen Weimer machte auf Zuspiel von Christoph Bender in der 87. Spielminute alles klar.

Im entscheidenden Spiel trifft der FV Mosbach auf den FC Spöck, der den Vizemeister der Landesliga Odenwald, TSV Höpfingen, gestern in Neidenstein mit einem knappen 1:0 besiegte. Der Treffer fiel kurz vor dem Elfmeterschießen, als in der 120. Minute ein TSV-Akteur den Ball über die eigene Torlinie beförderte.

Das entscheidende Spiel des Noch-Verbandsligisten gegen den Vizemeister der Landesliga Mittelbaden wird beim SG Dielheim ausgetragen. Angepfiffen wird das Spiel am Mittwoch, 15. Juni, um 19:00 Uhr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: