1899 und SpVgg Neckarelz in der Endrunde

Karlsruhe. (sim) Für die Endrunde um die D-Junioren-Meisterschaft des Badischen Fußballverbandes, die in dieser Saison letztmals ausgetragen und zukünftig ersatzlos gestrichen wird, qualifizieren die Titelträger der drei Regionen Mittelbaden, Odenwald und Rhein-Neckar. Während Mittelbaden erst Ende Juni an der Reihe ist, haben Odenwald und Rhein-Neckar ihre Vertreter bereits ermittelt.

Beim VfB Eppingen spielten die SG Edingen/Neckarhausen (Mannheim), 1899 Hoffenheim (Sinsheim) und SG HD-Kirchheim um das Endrundenticket. Ohne Niederlage und Gegentreffer konnte sich hierbei 1899 Hoffenheim durchsetzen. Die Resultate: SG Edingen/Neckarhausen – 1899 Hoffenheim 0:1, SG HD-Kirchheim – SG Edingen/Neckarhausen 1:0 und 1899 Hoffenheim – SG HD-Kirchheim 4:0. Endstand: 1. 1899 Hoffenheim 5:0 Tore/6 Punkte, 2. SG HD-Kirchheim 1:4/3, 3. SG Edingen/Neckarhausen 0:2/0.

Im Odenwald machte die SpVgg Neckarelz (Mosbach) das Rennen. Es gab zwei Siege gegen FV Lauda (Tauberbischofsheim) mit 3:0 und TSV Mudau (Buchen) mit 1:0. Im Vergleich der beiden Verlierer siegte der TSV Mudau gegen FV Lauda mit 1:0. Die Ergebnisse: FV Lauda – TSV Mudau 0:1, SpVgg Neckarelz – FV Lauda 3:0, SpVgg Neckarelz – TSV Mudau 1:0. Endstand: 1. SpVgg Neckarelz 4:0 Tore/6 Punkte, 2. TSV Mudau 1:1/3 und 3. FV Lauda 0:4/0.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: