Adventon – Die Templer kommen

Die Feuershow. (Foto: Adventon)

Osterburken. (pm) Am 25. und 26. Juni kommen die Templer nach Osterburken. Die Darsteller kommen aus Komtureyen von den Alpen bis zur Ostsee und sogar aus dem fernen Litauen bereisen sie die Marienhöhe. Um keinen Orden des Mittelalters ranken sich so viele Mythen und Geschichten. Von sagenhaften versteckten Schätzen ist die Rede, sogar der Besitz der Bundeslade und des Heiligen Grals wurden ihnen unterstellt. Geschichtlich erwiesen ist nichts davon. Dafür sind mehrere Kreuzzüge dokumentiert.
Mehr als 50 Templer und Pilger zeigen das Treiben auf so einer langen Reise. Dazu gehören sakrale Handlungen wie Stunden- und Tischgebete, Messen genauso wie Kampfübungen, so genannte Zirkel, Waffenpflege und Wachdienste. Dabei wird die geschichtsnahe Interpretation sehr ernst genommen. Viele der Templer-Darsteller sind einerseits bekennende Christen und wollen den Glauben nicht durch den Kakao gezogen wissen. Andererseits sind sie eben auch ernsthafte Historiker und Laien-Darsteller.

wpid-468Die-Templer-kommen-2011-06-20-20-33.jpg
Die Templer kommen nach Osterburken. (Foto: Adventon)

Bereichert wird diese Veranstaltung vom vielschichtigen und spannenden Programm der Truppe von Dopo Domani, die mit einer Mischung von Mittelalterlicher Musik, Comedy, Gaukelei, Tanz und Feuershow dem Besucher noch ein weiteres Highlight dieser Veranstaltung – ganz unter dem Zeichen des Templerkreuzes – bieten.

Ab Samstagabend zur Sonnwendfeier laufen Dopo Domani dann zur Höchstform auf und präsentieren in einem großen Feuerspektakel ihr reichhaltiges Repertoire im Umgang mit dem heißen Element. Begleitet von mittelalterlichen Klängen setzt sich dann zu später Stunde der Fackelumzug in Bewegung, um schlussendlich das gewaltige Sonnwendfeuer zu entzünden. Hier wird in alter Tradition bei Musik, Tanz, Speis & Trank und dem Spiel mit dem Feuer der Abend unterhalterisch ausklingen gelassen. Einlass ist bis 21 Uhr. Weitere Infos unter

Infos im Internet:
www.adventon.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: