Die Natur mit Pferden erlebt

Züchterausritt an Fronleichnam – Kutschen und Reiter überqueren den Metzkeil

von Ronald J. Autenrieth

Beerfelden. Das Wetter hielt, trotz unsicherer Prognosen. So fanden sich wieder Reiter und Kutschenfahrer aller Stile und Pferderassen an der Reithalle in der Stried ein, um die Natur gemeinsam mit umweltfreundlichem „Haferantrieb“ zu erleben.

Ludwig Schäfer, der den Ausritt organisiert, hatte die Strecke ins idyllisch gelegene Etzean wieder mit Pfeilen markiert. Vor dem Start um 10 Uhr sprach Andreas Müller, der Vorsitzende des Pferdezuchtvereins Odenwald/Starkenburg, ein Grußwort. Die Züchter veranstalten den Ausflug für Reiter und Fahrer gemeinsam mit dem Beerfeldener Reitverein RFVO. Gestärkt mit dem „Bügeltrunk“ und einer kleinen Wegzehrung ging es dann mit weithin hörbarem Hufgetrappel Richtung Galgen und durch den Wald nach Etzean, wo die Familie Hallstein vom Gasthaus „Bauernschänke“ mit Getränken wartete. Alle Teilnehmer erreichten das Ziel ohne Zwischenfälle und bei bester Laune. Ludwig Schäfer dankte den Helfern, besonders auch Sandra Hallstein, der Tochter des Hauses, die den Beruf der Pferdewirtin erlernt hat. Auch der Ehrenvorsitzende des Züchtervereins, Helmut Trumpfheller, wurde mit seinem Gespann begrüßt.

Der Rückweg führt diesmal über Beerfeldens zentrale Kreuzung, den Metzkeil, vorbei am Rathaus, wo Autos und Motorräder den Vierbeinern gerne die Vorfahrt gewährten. In der Reithalle wurde dann zu Mittag gegessen und der Nachmittag in gemütlicher Runde unter Gleichgesinnten verbracht.

Fotos zum Artikel – (Fotos: R. Autenrieth)

[nggallery id=111]

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: