Drei Dörfer haben Zukunft

„Unser Dorf hat Zukunft“ startet im Kreis in drei Gemeinden

Neckar-Odenwald-Kreis. Mit dem Start des 24. Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wurde ein Jubiläumsjahr eingeläutet: Vor 50 Jahren wurde die Aktion erstmals unter der Bezeichnung „Unser Dorf soll schöner werden“ durchgeführt.

Am aktuellen Wettbewerb, der mit einem Kreisentscheid startet und bei dem nach einem Regierungsbezirkentscheid schließlich auf Landes- und dann auf Bundesebene die Sieger gekürt werden, nehmen auf Kreisebene Ravenstein-Erlenbach, Buchen-Bödigheim und Walldürn-Glashofen teil. Noch sehr gut in Erinnerung ist die Teilnahme Neunkirchens am letzten Wettbewerb, bei dem auf Bundesebene ein hervorragender zweiter Platz erreicht werden konnte.

Der aktuelle Kreisentscheid steht nun am 4. und 5. Juli an. Eine Bewertungskommission besucht am 4. Juli von 14 bis 17 Uhr Erlenbach (Treffpunkt Dorfgemeinschaftshaus), bevor am 5. Juli Bödigheim von 8.30 – 11.30 Uhr genauer unter die Lupe genommen wird (Treffpunkt Reservistenheim). Von 14 bis 17 Uhr schließlich präsentiert sich Glashofen (Treffpunkt Ortsmitte/Ehemaliges Schul- und Rathaus).

In den neu gestalteten Bewerbungsunterlagen wird betont, dass die Teilnahme am Wettbewerb ein „Bekenntnis zur Heimat“ sei: „Die Teilnahme steht für die Bereitschaft, diese Heimat mitzugestalten.“ Das heiße ganz konkret mit anzufassen, etwa bei der Errichtung von Gemeinschaftseinrichtungen, aber auch konkrete Vorstellungen zu entwickeln, wie Zukunftsperspektiven für die nachfolgende Generation im Dorf geschaffen werden könnten. Der Einsatz für das Gemeinwohl sei schließlich eine Stärke des Ländlichen Raumes, der gut aufgestellt sei, aber dennoch vor besonderen Herausforderungen – wie den Erhalt der Grundversorgung oder die Gewährleistung einer modernen Infrastruktur – stehe.
Dieser Meinung, die vom Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Rudolf Köberle, vertreten wird, schließt sich auch Landrat Dr. Achim Brötel an. Er freut sich, dass sich gleich drei Ortschaften den Herausforderungen des anspruchsvollen Wettbewerbs stellen wollen: : „Die Zukunft unserer Dörfer hängt ganz entscheidend davon ab, wie die Lebensqualität der Menschen vor Ort verbessert und zeitgemäß weiterentwickelt werden kann. Da gilt es, im passenden politischen Rahmen gemeinsam anzupacken und mit neuen Ideen zu einem besseren Lebensumfeld beizutragen.“
Sowohl der Bezirks- als auch der Landesentscheid sind für 2012 geplant, die Bundessieger werden 2013 gekürt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: