Polizeibericht vom 01.07.11

Gegen Pkw gefahren
Walldürn. Einen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Donnerstag zwischen 08.45 und 11.00 Uhr an einem Suzuki verursacht, der auf dem Gelände einer Tankstelle in der Würzburger Straße abgestellt war. Ohne seiner Feststellpflicht nachzukommen, fuhr der Unbekannte weg. Hinweise nimmt der Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 236, entgegen.

Pkw beim Vorbeifahren beschädigt
Aglasterhausen. Den Außenspiegel eines in der Mosbacher Straße vor einer Apotheke geparkten Audi hat ein Unbekannter am Donnerstag um 16.30 Uhr beim Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug beschädigt. Ohne anzuhalten fuhr der Unbekannte in Richtung Schwarzach weiter. Am Audi entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Hinweise auf den Unbekannten bzw. dessen Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen.

Zu schnell gefahren
Schefflenz/Adelsheim. Geschwindigkeitsmessungen führte die Verkehrspolizei am Donnerstagnachmittag auf der B 292 zwischen Schefflenz und Adelsheim durch. Hierbei wurden neun Fahrer festgestellt, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit erheblich überschritten haben. Diese müssen nun mit einer Anzeige rechnen. Ein Fahrverbot und ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro wird auf eine 27-jährige Opel-Fahrerin zukommen. Die Frau war bei erlaubten 100 Stundenkilometern mit 152 „Sachen“ in Richtung Adelsheim unterwegs. In einem Kindersitz auf dem Beifahrersitz schlummerte bei dieser Fahrt ihr Kleinkind.

Mit Motorrad von Fahrbahn abgekommen
Mudau. In einer Kurve ist am Donnerstag kurz nach 17.00 Uhr eine auf der Kreisstraße 3916 in Richtung Stürzenhardt fahrende Motorradfahrerin von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei blieb die Frau an einem Verkehrszeichen hängen und wurde schwer verletzt. Mit einem Rettungsfahrzeug wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Rollerfahrerin bei Unfall verletzt
Obrigheim. Die Vorfahrt eines Mercedes-Lenkers hat am Freitagvormittag eine 31-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrollers missachtet, so dass es bei der Einmündung Eschenweg/Welschbergweg zu einem Zusammenstoß gekommen ist. Die Frau wurde hierbei auf die Fahrbahn geschleudert und verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Gegenstände demoliert
Mosbach.  Einen Holzstuhl der Außenbestuhlung eines Hotels in der Schlossgasse sowie einen Terrakotta-Blumenkübel hat ein Unbekannter von Donnerstag auf Freitag mutwillig beschädigt. Hierdurch entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen.

Zoll und Polizei gemeinsam auf Kontrolle
Wertheim. Gemeinsam auf Kontrolle waren Beamte des Hauptzollamtes Heilbronn, Außenstelle Tauberbischofsheim,  und der Wertheimer Polizei am Donnerstagmorgen. Gegen 9.45 Uhr rückten sieben Fahrzeuge auf der Baustelle der Schlossbergkaverne in Wertheim an, die nach den schweren Brandstiftungen derzeit von mehreren Firmen saniert wird. Die Beamten nahmen über 50, hauptsächlich aus der Balkanregion stammenden Arbeiter und die Firmen näher unter die Lupe. Speziell wurden die Einhaltung der Sozialvorschriften, arbeitsrechtliche Maßnahmen und die Einhaltung der Sozialversicherungspflicht kontrolliert. Gemeinsame Kontrollen von Zoll und Polizei sind notwendig, um wirkungsvoll gegen die Schwarzarbeit vorzugehen. So prüften die Zoll-Fahnder insbesondere, ob Arbeitnehmer, die Sozialleistungen bzw. Arbeitslosengeld beziehen, die Aufnahme einer Arbeit den Behörden gemeldet haben. Es wurde ferner kontrolliert, ob bei ausländischen Arbeitnehmern eine eventuell erforderliche Arbeitsgenehmigung vorlag. Bei den Arbeitgebern wurde überprüft, ob sie ihren Melde- und Beitragspflichten nachgekommen sind. Außerdem wurden umfangreiche ausländerrechtliche Maßnahmen durchgeführt. Am Ende der Kontrolle, gegen 11.30 Uhr, hatten die 16 Beamten des Hauptzollamtes und die 6 Beamten des Polizeireviers Wertheim keinerlei Gründe zur Beanstandung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: