15 Jahre im Dienst der Gesundheit

Eberbach/Neckar-Odenwald. Für Tausende von Patienten waren und sind die Mitarbeiter des Reha-Zentrums Neckar-Odenwald im ehemaligen Kurmittelzentrum in der Kellereistraße in Eberbach eine wichtige Adresse auf dem Weg zu Linderung oder sogar Heilung. Mit engagierter Arbeit sind die 28 Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Sportlehrer und Servicemitarbeiter für viele Erkrankten wichtiger Ansprechpartner. Dabei behandelt das Team um die beiden fachlichen Leiter Thomas Sepp und Carsten Link sowie Geschäftsführer Dr. Erich Schindler nicht nur Sportverletzungen und Unfallopfer, sondern stehen insbesondere Krebspatienten zur Seite.

Dabei hat man aber nicht nur die Behandlung erkrankter Menschen im Blick, wobei stets ein ganzheitlicher Ansatz gewählt wird, sondern macht sich mit einem Aktiv-Studio auch im Bereich der Prävention stark. Neben klassischer Physiotherapie, ist in den Räumlichkeiten eine Tagesklinik für ambulante Reha integriert. Darüber hinaus ist das Reha-Zentrum eine anerkannte Schwerpunktpraxis für Manuelle Lymphdrainage und komplexe physikalische Entstauungstherapie.

Das Zentrum beinhaltet außerdem eine Abteilung für Leistungsdiagnostik und Diagnostik zur Leistungsoptimierung für Rad und Laufsportler. Im bereits erwähnten Aktiv-Studio leiten diplomierte Sportlehrer beim medizinischen Fitness- und Aufbautraining an. Außerdem befinden sich eine chirurgisch-orthopädische Gemeinschaftspraxis mit ambulanten Operationen und eine radiologische Praxis mit Kernspintomographien in den Räumlichkeiten.

Mit einer Vielzahl von Kursen in Kooperation mit Krankenkassen, Vereinen, Ärzten, Gemeinden trage man die „Gesundheit“ auch nach außen.

Neben der Behandlung von Patienten, dem Beitrag zur Verhinderung von Krankheit und Behinderung, fördert das Reha-Zentrum auch den Breitensport in der Region. So engagieren sich die Mitarbeiter seit vielen Jahren für die Nachwuchsbiker des VfR Waldkatzenbach. Darüber hinaus bildet man Physiotherapeuten und Ärzte im Bereich der Lymphdrainage aus und unterstützt die Fortbildung der eigenen Mitarbeiter. Neue Anwendungen im Bereich „Wellness“ mit Hot-Stone-Massagen, Nordic-Walking-Kurse und vielem mehr, runden die Angebotspalette ab.

Angefangen hat alles vor 15 Jahren, weshalb die Geschäftsleitung am Freitag im Hof des Reha-Zentrums ein Jubiläums-Grillfest ausrichtete. Eingeladen waren die Mitarbeiter gemeinsam mit ihren Partnern. Damit wolle man für das Engagement danken und die Familien ein klein wenig für die ein oder andere Überstunde entschädigen, so Thomas Sepp in einer kurzen Ansprache.

wpid-46815-Jahre-im-Dienst-der-Gesundheit-2011-07-3-16-321.jpg
Die Geschäftsleitung um Dr. Erich Schindler (2.v.re.), Thomas Sepp (re.) und Carsten Link (li.) danken der „Gründungsmitarbeiterin“ Christine Heck für ihr Engagement. Harald Duschek, der ebenfalls seit 15 Jahren im Reha-Zentrum beschäftig ist, weilt derzeit im Urlaub, weshalb er auf dem Bild fehlt. (Foto: Hofherr)

In den 15 Jahren habe man gemeinsam einige Höhen und Tiefen durchlebt. Dabei sei es letztlich dem Vertrauen von Dr. Erich Schindler zu verdanken, dass das Zentrum auch in schweren Zeiten erhalten blieb, berichtete Sepp. Allerdings habe man gemeinsam mehr Positives erlebt, weshalb man mit Stolz auf das Geleistete zurückblicken könne. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen durch politische Reformen und Ökonomisierung der Gesundheit habe man sich gemeinsam einen exzellenten Ruf erarbeitet, der weit über die Stadtgrenzen hinaus wirke.

Insgesamt arbeiten in den Räumlichkeiten des Reha-Zentrums 50 Mitarbeiter, die je Woche etwa 1.000 Patienten behandeln. Da viele Menschen auf eine Begleitperson angewiesen sind, trage man nachhaltig zur Belebung der Kellereistraße bei und sei darüber hinaus ein bedeutender Faktor für die Geschäftswelt in der Eberbacher Innenstadt. So besuchen viele Patienten bzw. deren Begleiter die örtliche Gastronomie oder erledige notwendige Einkäufe. Mit Aufträgen für lokale Handwerker und Dienstleister ist das Gesundheitszentrum ebenfalls eine wichtige Säule für die Geschäftswelt in der Neckarstadt, ordnet Sepp die Bedeutung der Einrichtung ein.

Abschließend ging ein besonderer Dank der Geschäftsleitung an die beiden Gründungsmitarbeiter Christine Heck und Harald Duschek. Seit 15 Jahren bringen sie ihre Persönlichkeit zum Wohle des Reha-Zentrums ein. Somit trugen sie in hohen Maße zum hohen Qualitätsstandard im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald bei.

Infos im Internet:
www.RehaZentrumNeckarOdenwald.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: