Ein kabarettistischer Europacrashkurs

Hauptsache Europa mit Sebastian Schnoy

(Foto: Agentur)

Mosbach. Am 20. Juli kommt mit Sebastian Schnoy ein richtiges Allroundtalent nach Mosbach. Der Kabarettist, Bestsellerautor, Geschichtsjournalist und Moderator stellt sein erfolgreiches Programm „Hauptsache Europa“ um 20.00 Uhr im Hospitalhof vor. „Völkerverständigung mal anders“ ist die Devise des Abends. Er hat mit seinen Kabarettprogrammen inzwischen sechs Kulturpreise gewonnen. Weitere werden bestimmt folgen!

Mit seinem Witz und untrüglichen Gespür für Subtilitäten (Hamburger Abendblatt) nimmt der Hamburger Kabarettist Sie mit auf einen Streifzug der europäischen Geschichte. Wie ticken die Europäer und ihre Nachbarn? Sebastian Schnoy: „Wer durch Europa reist, kann seine Völker mit all ihren Schrullen lieben lernen.“ Sind Holländer nur durch eine genetische Anpassung so groß falls die Deiche brechen? Welche Geheimbotschaften verbergen sich hinter dem Namen einer schwedischen Möbelhauskette? Ist das Wurstcroissant wirklich das Einzige, was Frankreich und Deutschland verbindet? Waren die Urösterreicher die Fußkranken, die bei der Völkerwanderung nicht über die Alpen kamen? Sicher ist nur eines: Es konnte nur ein Deutscher Papst werden, weil er das Handtuch rechtzeitig auf den Heiligen Stuhl geworfen hat.
Es ist die erfrischende Unkorrektheit (FAZ) und die Mischung aus Wissen und Unterhaltung, die das Erfolgsrezept ausmachen. Und wenn das Publikum doch einmal eine ernste Frage stellt, kann er diese als studierter Historiker auch beantworten.

Info: Programmhefte gibt es in der Tourist Information Mosbach, Tel.: 06261/ 9188-0 und in den Fachgeschäften der Region. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es bei der Tourist Information am Mosbacher Marktplatz, bei der Sparkasse Neckartal-Odenwald oder unter www.mosbach.de/veranstaltungen. Ermäßigung von 10 % beim Kauf von fünf und mehr Karten nur im Vorverkauf und nur bei der Tourist Information.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: