Waldbrunner kickten international

C-Jugend bei der „4. Montafon Alpine Trophy 2011“

(Foto: privat)

Waldbrunn. (ca) Die Fußball-Spielgemeinschaft der C-Jugend Strümpfelbrunn traf sich am Ende Juni auf dem Sportgelände Strümpfelbrunn, um sich auf den weiten Weg ins Montafon nach Österreich zu machen, wo die Nachwuchskicker bei beim vierten Turnier um die „Montafon Alpine Trophy“ anzutreten. Noch konnte niemand ahnen, welche Komplikationen während der Fahrt auftreten würden. Auch eine Einschätzung über das Abschneiden der Jugendlichen vom Winterhauchs und die Platzierung war nicht möglich, traten bei diesem internationalen Turnier doch 70 Mannschaften mit 1.400 Spielern aus fünf Nationen an.

Mit drei anderen Mannschaften im Bus musste man nach einem kleinen Unfall, der Busfahrer hatte zwei Verkehrsschilder umgefahren, knapp eine Stunde auf die Polizei warten, die den Unfall aufnahm; Personen kamen nicht zu Schaden, wenn man von den nervlichen Belastungen der Trainer Gerd Haas und Marco Schölch absah. Schließlich kam man nach 12 Stunden Fahrt doch noch im Hotel in Vorarlberg an.

Am nächsten Morgen war um 9.00 Uhr das erste Gruppenspiel angesetzt, das die Odenwälder unglücklich mit 0:2 verloren. Auch in der zweiten Partie musste man die Segel streichen und eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Somit stand die SG Strümpfelbrunn am Ende des ersten Spieltags auf dem vierten Tabellenplatz. Beim anschließenden freien Nachmittag konnten die Kicker mit ihren Betreuern die idyllische Landschaft der Region genießen und Kraft für die offizielle Eröffnungsfeier am Abend danken. Nach dem Gänsehaut-Feeling beim Einmarsch der riesigen Teilnehmerschar, durfte man zum Abschluss ein tolles Feuerwerk bestaunen.

wpid-468-1c-jugend-montafon-2011-07-8-22-44.jpg
Die Waldbrunner Nachwuchskicker bejubeln das erste geschossene Tor. (Foto: privat)

Am nächsten Tag konnte die Mannschaft mit zwei torlosen Unentschieden den vierten Tabellenplatz in der Gruppe verteidigen. Nachmittags gab es noch ein Zwischenrundenspiel, das man erneut unglücklich in der letzten Minute mit 0:1 verlor.

Am Abend fand eine Disco im Unterhaltungsdorf LiMo (Liebes Montafon) statt, die von Mannschaft, Trainern und Betreuern besucht wurde. Im Platzierungsspiel am Sonntagvormittag, wollte man das Turnier doch noch mit einer akzeptablen Leistung abschließen. Im Elfmeterschießen siegte man aufgrund einer starken Leistung von Keeper Jonas Staudenmaier, der zwei Elfmeter parierte mit 4:1. Die Treffer für die SG Strümpfelbrunn erzielten Ionut Lascu, Adrian Kuhn, Sebastian Huß und Marvin Haas.

Somit konnte die Mannschaft mit vielen neuen Eindrücken und neuen Freundschaften doch noch zufrieden die Heimfahrt antreten. Diese verlief ohne weitere Zwischenfälle, sodass man deutlich kürzer unterwegs war.

wpid-468-2c-jugend-montafon-2011-07-8-22-44.jpg
Keeper Jonas Staudenmaier wurde als Elfmeterkiller zum Garant des Siegs. (Foto: privat)

Anzumerken ist die Bereitschaft der verletzten Spieler Ricardo Ihrig und Christian Allmann die beiden Trainer Gerd Haas und Marco Schölch zu unterstützen, nachdem sie nach dem dritten Spiel verletzt auf weitere Einsätze verzichten mussten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: