Der Odenwald als Teil von Europa

Erste Informationsveranstaltung zum Start des Managementsplans für das Natura 2000-Gebiet „Odenwald Eberbach“

Waldbrunn/Eberbach. (rp) Altholzreiche Wälder und Fließgewässer mit ihren Bachauen prägen das Natura 2000-Gebiet „Odenwald Eberbach“. Hier finden Fledermäuse, Hirschkäfer sowie Fischarten wie die Groppe und das Bachneunauge ihren Lebensraum. Bunt blühende Mähwiesen runden das Landschaftsbild ab. Als höchste Erhebung des Gebietes ragt der Katzenbuckel, ein erloschener Vulkan aus Basalt, aus dem Odenwald-Gebiet hervor.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe möchte zum Beginn der Bearbeitung des Managementplanes das Natura 2000-Gebiet „Odenwald Eberbach“ vorstellen und lädt zu einer ersten Informationsveranstaltung am 14. Juli 2011 herzlich ein.

Im Rahmen einer kleinen Exkursion durch die Wiesenlandschaft des Katzenbuckels stellen die Mitarbeiter des Regierungspräsidiums, zusammen mit dem beauftragten Planungsbüro PLÖG aus Prosselsheim, Lebensräume und Arten von europäischer Bedeutung vor, die im Managementplan bearbeitet werden. Dabei werden sie auch einen Überblick über das Managementplan-Verfahren geben und die Möglichkeiten zur Beteiligung der Öffentlichkeit erläutern.

468katzenbuckel_f-philipp_2010
Der Katzenbuckel. (Foto: F. Phillip)

Das FFH-Gebiet „Odenwald Eberbach“ ist Teil der 70 Natura 2000-Gebiete im Regierungsbezirk Karlsruhe, die eine Naturausstattung von europäischer Bedeutung besitzen. Es ist daher Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000. Um die besonderen Lebensräume und Arten langfristig zu erhalten, werden für alle 70 Gebiete in den kommenden Jahren Managementpläne erstellt.

Die Mitarbeiter des Regierungspräsidiums freuen sich, vor Ort den „Startschuss“ für die Managementplanung geben zu können. Zur Informationsveranstaltung und zum anschließenden kleinen Rundgang ist auch die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, an der Veranstaltung und dem anschließenden Rundgang teilzunehmen.

Weitere Informationen können dem eigens erstellten Faltblatt entnommen und im Internet auf der Homepage des Regierungspräsidiums Karlsruhe, Referat Naturschutz und Landschaftspflege, nachgelesen werden.

Die Begehung findet am Donnerstag, 14. Juli 2011, ab 14:30 Uhr (Dauer 2 Stunden) statt. Die Teilnehmer treffen sich auf dem Wanderparkplatz Waldkatzenbach beim Sportplatz am Fuße des Katzenbuckels.

Downloads:

Natura 2000 Flyer
Natura 2000 Infoblatt
Natura 2000 Übersichtskarte

Infos im Internet:
www.rp-karlsruhe.de Themen > Umwelt > Naturschutz > Natura 2000-Managemenpläne

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: