Notariat Aglasterhausen neu besetzt

Oberjustizrat Robert Zimmer geht in den Ruhestand sein Nachfolger ist Notarvertreter Markus Peter

Aglasterhausen. (pm) Oberjustizrat Robert Zimmer begann seine Tätigkeit beim Notariat Aglasterhausen im September 1979 zunächst als Notarvertreter und ab 13.11.1980 als Oberjustizrat. Er tritt nach Erreichen des 65. Lebensjahrs zum 01.08.2011 in den wohlverdienten Ruhestand. Bis auf die Zeit seiner Abordnung vom 01.11.1991 bis 30.09.1994 an das sächsische Staatsministerium des Inneren war er in Aglasterhausen tätig. Seine Aufgaben waren vielfältig. Er war nicht nur Notar, sondern auch Nachlass- und Grundbuchrichter. Da im Notariatsbezirk Aglasterhausen keine Grundbuchrechtspfleger bestellt sind, gehörte es auch zu seinen Aufgaben, bei den sieben Grundbuchämtern des Notariatsbezirks Aglasterhausen die Eintragungen vorzunehmen. In der Zeit vom 01.09.1982 bis 31.08.1984 war Herr Oberjustizrat Zimmer auch als Dozent an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl tätig.

Nachfolger von Oberjustizrat Zimmer ist Notarvertreter Markus Peter. Notarvertreter Peter studierte und schrieb seine Doktorarbeit in Würzburg. Während seiner Promotion arbeitete er als Rechtsanwalt und Dozent an der Fachhochschule in Würzburg. Bis 30.06.2011 war er Richter beim Landgericht in Heilbronn. Herr Peter ist begeisterter Reiter und seit 01.07.2011 beim Notariat in Aglasterhausen tätig. Den Beruf des Notars strebte Herr Peter seit Eintritt in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: