Schulanfänger auf großer Fahrt

Großeicholzheim. (eg) Zum Abschluss ihres diesjährigen Jahresthemas „Unterwasserwelt“ machten sich die Schulanfänger des Großeicholzheimer Kindergartens mit der S-Bahn auf den Weg nach Speyer ins „Sealife“.

Dort angekommen wurden alle ganz herzlich von Paul begrüßt und mit einigen Rätseln und Fragen auf den Besuch dort vorbereitet. So haben sie erfahren, wie viele Gehirne ein Oktopus hat oder wer bei den Seepferdchen die Babys bekommt.

Anschließend ging‘s hinein, in die Unterwasserwelt der Meerestiere. Alle waren fasziniert von den schönen Anblicken der Meeresbewohner. Sie durften auch Muscheln, Anemonen und Seeigel betasten, was sehr interessant für sie war.
An manchen Becken wurde von Mitarbeitern des Sealife auch einiges über die Tiere erzählt.

Schließlich kamen sie zu dem Becken von „Stöpsel“, dem kleinen Oktopus, der ganz verspielt darin herumschwamm. Man konnte sehr gut beobachten, wie er sich mit seinen Saugknöpfen an der Scheibe entlang bewegt und wie schnell er schwimmen kann.

Höhepunkt war eine Fütterung an einem großen Becken mit ganz vielen verschiedenen Tieren. Da war zum Beispiel die Meeresschildkröte „Marty“, der gar nicht abwarten konnte, dass es losging. Ebenso waren auch Haie in dem Becken. Man konnte erkennen, dass Haie ganz schön wählerisch sind, was das Essen betrifft. Sie probieren es kurz und wenn es ihnen schmeckt fressen sie es, andernfalls wird es einfach ausgespuckt.

Nach dem Museum stärkten sich die Kinder noch bei einer Portion Pommes und einem Eis, bevor es noch an einen schönen Spielplatz ging.

Am Nachmittag traten sie dann wieder mit der S-Bahn den Heimweg an. Auf der Heimfahrt wurde natürlich viel über die Tiere des Meeres gesprochen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: