Binemer Weffzen gewinnen Boule-Turnier

Binau. (rt) Trotz Dauerregen entschlossen sich die Veranstalter um Gerd Teßmer und Barbara Schm,idt, das 5. Turnier um den Wandelpokal des Fußballclub 1927 Binau im Rahmen des diesjährigen Vereinssportfestes durchzuführen. Hatten sich doch insgesamt 19 Teams von den Binauer Vereinen und Gruppierungen aauf dem Sportplatz eingefunden, um sich gegeneinander im Boule zu messen.

Am zahlreichsten war der Fastnachtsclub Binemer Weffze mit 4 Mannschaften vertreten, gefolgt von drei Vertretern des SPD-Ortsvereins. Damit ging der Sonderpreis 2011 für den meistvertretenen Verein in diesem Jahr an die ‚Binemer Weffze’.. Mit ein oder zwei Teams waren die Arbeiterwohlfahrt, das Deutsche Rote Kreuz, die Fußballabteilung des FC, das Tischtennis, die CDU, der Schützenverein, die Grundschulabgänger, der Förderverein Kindergarten, die Damengymnastik, die Haus-, Obst- und Gartenfreunde und der Hoffe-Fanclub vertreten.

In diesem Regenschirm-Boule-Turnier hatten schließlich das Team Binemer Weffze 1 mit Uwe Baumann und Sonja Oberle ohne Spielverlust die Nase vorn und verdrängten den Titelverteidiger vom Vorjahr, die Arbeiterwohlfahrt 1 auf Platz 2, mit René Friedrich und Christine Braun. Dritter wurde das Weffze-Team 4 mit Volker und Petra Hartmann.

Nach insgesamt vier Stunden konnten die Turnierleiter Gerde Teßmer und Barbara Schmidt den Wanderpokal und die Siegerurkunden überreichen. . .

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: