SPD Neckar-Odenwald hat neues Zuhause

Stimmungsvolle Eröffnungsfeier des neuen SPD-Büros in Mosbach

(Foto: privat)

Mosbach. (kw) Rund 100 Gäste konnte der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Nelius zur offiziellen Eröffnung des neuen Wahlkreis- und Bürgerbüros in der Badgasse 7 in Mosbach begrüßen. Nach dem Kirchplatz 2 und der Kesslergasse 6 sei die SPD mit ihrem Abgeordneten jetzt direkt neben dem Mosbacher Kiwwelschisser-Brunnen in der Badgasse 7 zu finden.

Nachdem sich der SPD-Landesverband aus der Fläche zurückgezogen habe, habe man gemeinsam mit dem SPD-Kreisverband entschieden weiter mit einem Büro vor Ort zu sein. Georg Nelius bezeichnete es als wesentlichen Auftrag und grundsätzliche Verpflichtung mit einem Bürgerbüro in Mosbach präsent zu sein. „Mir ist es wichtig, dass wir vor Ort Flagge zeigen. Dazu haben wir ein Domizil geschaffen, auf das wir stolz sein können!“ betonte Nelius.

SPD-Kreisvorsitzender Jürgen Graner verwies darauf, dass die SPD nun exakt 40 Jahre mit einem Büro in Mosbach im Neckar Odenwald-Kreis präsent ist. Es sei darüber hinaus seit 1984 eine gute Tradition, dass die Landtagsabgeordneten und der SPD-Kreisverband eine gemeinsame Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger anbieten. Das heutige „Bürofest“ habe sich die SPD hart erarbeitet, denn erst durch den erneuten Einzug von Georg Nelius, mit dem neuntbesten landesweiten Ergebnis von 70 Wahlkreisen, wurde das Fundament für das neue SPD-Büro gelegt.

Landrat Dr. Achim Brötel verwies in seinem launisch-heiteren Grußwort auf die sehr erfolgreiche und sachdienliche Zusammenarbeit mit dem SPD-Landtagsabgeordneten und der SPD-Kreistagsfraktion unter dem Vorsitz von Heide Lochmann. Das bewundernswerte Engagement von Georg Nelius sei für ihn besonders wertvoll für das Vorankommen des Kreises. „Auch wenn es über strittige Sachfragen zum Disput kommt, pflegten wir stets ein sehr freundschaftliches Miteinander, wie es unter Demokraten nicht besser sein könnte. Und daran wird sich gewiss nichts ändern!“ so der Landrat.

Bürgermeister Michael Keilbach überbrachte die besten Wünsche alle Bürgerinnen und Bürger seiner Stadt und gab seiner Freude Ausdruck, dass das barrierefreie, freundlich Büro einen direkten kurzen Weg für die Bürger böte. Keilbach unterstrich, dass sich die SPD im Neckar-Odenwald-Kreis dadurch auszeichne, mit großem Engagement Politik für die Menschen zu machen.

Der langjährige Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Gerd Teßmer freute sich nicht nur über die hellen freundlichen Räume, sondern auch darüber, dass das neue Büro an so exponiertere Stelle, direkt neben einem der Mosbach Wahrzeichen, gelegen ist.

Weitere Grußwortredner waren der AWO-Kreisgeschäftsführer Peter Maurus sowie der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Hartmut Landhäußer.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: