Radfahrausbildung mit Bravour gemeistert

Klassenbeste Radfahrer zu Gast bei der Polizei

Mosbach. Einblicke in die Arbeit der Polizei erhielten 45 Schülerinnen und Schüler der Schulen aus dem Mittelbereich Mosbach, die im Schuljahr 2010/2011 die Radfahrausbildung absolviert und jeweils als klassenbeste Radfahrer hervorgegangen sind, bei einem Aufenthalt bei der Polizeidirektion Mosbach. Dienststellenleiter Hans Becker freute sich, die jungen Gäste begrüßen zu können, die durch ihre Aufmerksamkeit und ihr Können die Radfahrausbildung mit Bravour gemeistert haben. Bei einem Rundgang beim Polizeirevier Mosbach konnten die Jungen und Mädchen einiges über die Polizeiarbeit  erfahren und durften bei der Kriminaltechnik der Kriminalpolizei sogar selbst Hand anlegen und den eigenen Fingerabdruck mit nach Hause nehmen. Bei einem Verkehrsquiz wurden schließlich die drei Kreissieger ermittelt, bevor als Höhepunkt des Tages die Arbeit der Polizeihundestaffel vorgestellt und die Heimfahrt in einem Streifenwagen angetreten wurde.

Als Kreissieger der Radfahrausbildung im Mittelbereich Mosbach gingen hervor: Jana Deigner aus Neckargerach (Platz 1), Milena Stark aus Neckargerach (Platz 2), Laura Böhlmann aus Neunkirchen (Platz 3).

Die Radfahrausbildung, die von der Polizeidirektion Mosbach in Kooperation mit der Verkehrswacht, den Schulen des Landkreises und mit Unterstützung des Vereins „Sicher Neckar-Odenwald-Kreis“ bereits über Jahre hinweg kontinuierlich durchgeführt wird, und sich an die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen richtet, ist ein wichtiger Bestandteil der Verkehrsprävention. Neben weiteren Präventionsmaßnahmen, die u.a. bereits im Kindergartenalter ansetzen, werden hierbei Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht und das richtige Verhalten als Verkehrsteilnehmer geschult. Ein besonderes Augenmerk gilt speziell bei Radfahrern das Tragen der Schutzhelme.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: