300 Jugendliche beim 34. Kreiszeltlager

The Bricks am Freitagabend live auf der Bühne. Foto: Grimm

Bofsheim. (mag) Drei abenteuerliche Tage mit wenig sommerlichen Temperaturen, aber fast ohne Regen, genossen rund 300 Jugendliche und ihre Betreuer am vergangenen Wochenende am Sportplatz in Bofsheim beim 34. Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Neckar-Odenwald-Kreis.

Kreisjugendfeuerwehrwart Nikolaus Klasan konnte im Beisein von Landrat Dr. Achim Brötel insgesamt fünf verdiente Mitarbeiter für Ihre Leistungen und ihr Engagement ausgezeichnen. Am Sonntag durften sich die Jugendlichen aus Hettingen und Götzingen über den großen Wanderpokal freuen, den sie nun für ein Jahr behalten dürfen.

Kreisjugendfeuerwehrwart Nikolaus Klasan begrüßte am Freitagabend die Teilnehmer aus dem gesamten Landkreis am Bofsheimer Sportplatz und eröffnete offiziell das 34. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren. Am späten Abend heizte die Rock-Band „The Bricks“ den Jugendlichen und ihren Betreuern kräftig ein.

Die große Erlebniswanderung am Samstag vormittag hielt eine Vielzahl an Spielen für die Jugendlichen bereit: das Laufende „A“, Ball über Seil, Tischtennisball durch Feuerwehrschlauch, Muttern zu Schrauben, Riesenkatapult und Leinenbeutel-Zielwurf.

Bei den Spielen waren sowohl Wissen wie auch technisches Können und Geschicklichkeit erforderlich. Den Nachmittag dominierten die Workshop-Turnier der Jugendfeuerwehren. Die Jugendlichen konnten dabei auswählen, in welcher der angebotenen Sportarten sie ein kleines Turnier spielen wollten bzw. ob sie eine Feuerwehr-Knobelei lösen wollten.

Den ökumenischen Gottesdienst am Samstag Abend gestalteten die beiden Diakone aus Osterburken gemeinsam mit der Band „Young Musicians“ rund um das Thema Wasser. Nach dem Gottesdienst überbrachte Landrat Dr. Achim Brötel die Grüße des Landkreises und freute sich über das Engagement der Jugendlichen für die gute Sache.

wpid-468-300-Jugendliche-beim-Kreiszeltlager-2011-07-24-22-11.jpg
Die Geehrten mit Landrat Dr. Achim Brötel (re.). (Foto: Grimm)

Friedbert Rösch und Elmar Stieber (beide Götzigen), Iris Dojwa und Peter Kappel (beide Obrigheim) und Thomas Bopp (Osterburken) erhielten für ihre ehrenamtliche und unschätzbare Unterstützung der Jugendfeuerwehren die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Neckar-Odenwald-Kreis aus den Händen von Kreisjugendfeuerwehrwart Nikolaus Klasan und seiner Stellvertreterin Pamela Hollerbach.

Bevor die Jugendlichen den Abend am Lagerfeuer beendeten, zeigten alle Jugendgruppen ihre meist selbstgebastelten Verkleidungen rund um das selbstgewählte Zeltlager-Motto „Die wilden Siebziger“ und bewältigten in fünf Spielen beinahe unlösbare Aufgaben innerhalb einer kurzen Minute.
wpid-468-3-300-Jugendliche-beim-Kreiszeltlager-2011-07-24-22-11.jpg
Schlaukegeln als Disziplin bei der Olympiade. (Foto: Grimm)

Der Sonntag war der Olympiade vorbehalten, bei der die Jugendlichen aus den 23 Ortschaften ihre Geschicklichkeit in verschiedenen Spielen beweisen konnten: beim Enten Angeln, beim Feuerwehrschlauch-Kegeln, beim Wassertransport durch einen Schlauch, beim Kistenrennen, beim Kleidung fädeln und beim Erbsensaugen.

Nach dem Mittagessen und dem gemeinsamen Abbau der Zelte bedankte sich Kreisjugendfeuerwehrwart Nikolaus Klasan bei der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr von Osterburken und Bofsheim für die Organisation und die Logistik während der drei Tage, bei Philip Wendel und seinem Team für die Verpflegung und beim Ausschuss der Kreisjugendfeuerwehr für die Durchführung und Planung des Zeltlagers. Im Anschluss gab Klasan die Platzierung bekannt und übergab den Jugendlichen aus Hettingen und Götzingen den Wanderpokal des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers.

wpid-468-2-300-Jugendliche-beim-Kreiszeltlager-2011-07-24-22-11.jpgDie Siegermannschaften. (Foto: Grimm)

Die Platzierungen der Jugendfeuerwehren: 1. Götzingen & Hettingen, 2. Langenelz, 3. Buchen, 4. Seckach, 5. Schwarzach, 6. Scheidental, 7. Hainstadt, 8. Mudau, 9. Einbach, 10. Großeicholzheim, 11. Limbach, 12. Rittersbach, 13. Walldürn, 14. Oberneudorf, 15. Zimmern, 16. Unterneudorf, 17. Obrigheim, 18. Hüffenhardt-Kälbertshausen, 19. Altheim, 20. Hollerbach, 21. Osterburken, 22. Bödigheim.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: