Drei Verletzte nach Brand in Werkstatt

Schweißarbeiten am Auspuff eines Kompressors verursachte Brand in Anhänger

Eberbach. Kurz vor 12 Uhr brach zunächst aus unbekannter Ursache in einem doppelachsigen Kfz-Anhänger (geschlossener Aufbau) Feuer aus. Der Anhänger war in der Werkstatthalle eines Kfz-Betriebes „Im Hohenend“ abgestellt.

Beschäftigte des Betriebes konnten den Schwelbrand noch vor Eintreffen der Eberbacher Feuerwehr löschen.

Drei Personen wurden durch die starke Rauchentwicklung verletzt. Während zwei von ihnen nach ambulanter Behandlung die Eberbacher Klinik wieder verlassen konnten, wurde ein 37-jähriger Beschäftigter nach notärztlicher Behandlung mit einer schweren Rauchgasvergiftung in eine Heidelberger Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach ersten Informationen zum Glück nicht.

Die Eberbacher Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach den ersten Erkenntnissen dürfte der Brand nach Schweißarbeiten am außen liegenden Auspuff des Kompressors, entstanden sein, der im Anhänger installiert war.

Die enorme Hitzeentwicklung hatte offenbar die Innenverkleidung des Anhängers entzündet.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 10.000.- Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: